Adeba Magazin > Übersicht

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin


Kinder fit für Computer und Internet machen

Fachportal zur frühkindlichen Erziehung www.wissen-und-wachsen.de bietet zusätzlichen Schwerpunkt Neue Medien

Wie kann ich im Internet rechnen lernen? Wo finde ich Lernsoftware zur Sprachförderung? Aber auch: Wie installiere ich ein Lernspiel? Was muss ich über Datenschutz wissen? Sollen Kindergartenkinder schon im Internet surfen? Diese und ähnliche Fragen werden mit dem neuen Schwerpunktthema "Neue Medien" des Internetportals www.wissen-und-wachsen.de beantwortet.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Höchste Lebenserwartung in Baden-Württemberg

Deutliche Unterschiede in der Lebenserwartung in Deutschland

WIESBADEN – Innerhalb Deutschlands gibt es zwischen den Bundesländern deutliche Unterschiede in der Lebenserwartung, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Die Spanne zwischen dem Land mit der höchsten und demjenigen mit der geringsten Lebenserwartung Neugeborener umfasste im Zeitraum 2002/2004 bei Jungen 3,6 und bei Mädchen 2,2 Jahre.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Falscher Leim - Ikea ruft Kinderbett zurück

Sniglar-Boden kann durchbrechen

Das schwedische Möbelhaus Ikea ruft europaweit die Böden des Kinderbettes Sniglar zurück. Betroffen sind die Betten der Größe 55 x 112 Zentimeter, die seit August 2005 gekauft wurden. Adeba.de klärt auf, woran Ihr die Betten erkennt und wie Ihr Sie umtauschen könnt.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Schlaganfall: Keine reine Alterskrankheit

(pgk) Der Schlaganfall ist bei weiten nicht nur ein Problem von älteren Menschen. Auch etwa 300 Kinder pro Jahr erleiden einen Schlaganfall, sogar Babys im Mutterleib. Die Dunkelziffer liegt allerdings viel höher, denn ein kindlicher Schlaganfall ist schwer zu diagnostizieren und wird daher selten als solcher erkannt.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schleimlöser können auch bei chronischen Lungenerkrankungen helfen

(dgk) Ihren vollständigen Namen kennt kaum jemand, doch fast jeder hat sie schon einmal während einer Erkältung oder einer Grippe verwendet: Schleimlöser mit dem Wirkstoff N-Acetylcystein. Seit mehr als 40 Jahren wird N-Acetylcystein, meist in Form von Brausetabletten oder Säften eingesetzt, um den Schleim in der Lunge der Patienten zu verflüssigen und so das Abhusten zu erleichtern. Doch N-Acetylcystein kann offenbar noch weit mehr. Neuere Studien zeigen, dass es auch Patienten mit schweren chronischen Lungenerkrankungen wirkungsvoll hilft.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Sonderfotowettbewerb 2006

Das schönste Ultraschallbild

Liebe Freunde von Adeba,

Deutschland sucht immer noch den Superstar und Adeba.de ab sofort das schönste Ultraschallbild des Jahres 2006, denn das sind die wahren Stars. Ab sofort können uns alle schwangeren Frauen uns Ihr schönstes Ultraschallbild senden.

Stolz präsentieren wir den ersten Ultraschallfotowetbewerb der Welt auf Adeba.de.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Fussball verbindet Nationen aber spaltet die Ehe?

Coole Abschiedsgeschenke für Männer während der Weltmeisterschaft

Umsichtige Lebenspartner verabschieden sich von ihrem fussballfanatischen Gegenüber am besten durch die Übergabe einer speziellen Geschenkbox in die einen Monat dauernde Beziehungssperre. Adeba.de hat das passende Geschenkset entdeckt, damit es nach dem Fussball besser ist als vor dem Fussball. Und weil wir Euch helfen wollen, verlosen bis Ende Mai unter allen Mitgliedern der Adeba Seite einfach ein paar dieser Sets.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Orthorexie – eine neue Form der Essstörung?

Zwanghaft gesundes Essen kann krank machen

(dgk) Kann gesundes Essen ungesund sein? Ernährungsexperten wie Prof. Dr. Gerhard Jahreis von der Universität Jena und Psychologen beobachten eine neue Form der Essstörung, die so genannte Orthorexie.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Richtige Zahnpflege von Anfang an

Eltern sollten Zähneputzen ihrer Kinder überwachen und Zähne nachputzen!

(pgk) Zahnpflege von Anfang an. Das ist die wichtigste Regel für Eltern, damit die Zähne ihrer Kinder gesund und schön bleiben. Denn Milchzähne sind nicht nur für die Zerkleinerung der Nahrung wichtig. Sie sind auch für die Sprachbildung von großer Bedeutung und wichtige Platzhalter für die bleibenden Zähne.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Aus dem All in die Kinderklinik

Universitäts-Kinderklinik Köln: Raumfahrtforschung hilft Kindern im Rollstuhl

(dgk) Eine Reise ins All ist der Traum vieler Menschen. Die Vorstellung, schweben zu können, klingt erst einmal aufregend. Doch die Realität sieht anders aus. Wer lange der Schwerelosigkeit ausgesetzt ist, nutzt seine Beine genau so wenig wie Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Folgen der mangelnden Nutzung sind unter anderem Muskelverlust und eine Verringerung der Knochendichte. Dies sind Symptome, wie sie auch bei Osteoporosepatienten auftreten können.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Leben unter Druck: Blasenschwäche

AG Beckenboden im DGK gibt auch online Tipps

(dgk) Viele leiden darunter, wenige sprechen darüber: Probleme mit der Blase und dem Beckenboden sind immer noch ein Tabuthema für einen Großteil der Bevölkerung. Dabei ist das vermeintlich „peinliche“ Übel weit verbreitet. Allein in Deutschland sind etwa vier bis sechs Millionen Menschen betroffen – hauptsächlich Frauen. Nicht nur alte, sondern auch viele jüngere Menschen leiden unter dem Unvermögen, ihre Blase kontrollieren zu können.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Plötzlicher Kindstod durch falsche Matratze ?

Kinderschlaflabor der Uniklinik Dresden weist gefährlichen CO2- und Wärmestau nach

(pgk) Dipl.-Ing. Petra Dietze aus dem Institut für Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden und ihre Kollegen haben herausgefunden, dass eine mit dem Siegel Öko-Test „Sehr gut“ ausgezeichnete Baumwoll-Kokos-Babymatratze lebensgefährlich ist. Die geprüfte Matratze lasse kaum das ausgeatmete Kohlendioxid durch. Sollte ein Baby auf dem Bauch schlafen, bestehe die Gefahr, dass das Kind das Kohlendioxid aus der eigenen Atemluft wieder einatmet. 2004 starben 323 Babys den plötzlichen Kindstod, die häufigste Todesursache bei Kindern unter zehn Jahren. 2005 gab es 375 Todesfälle. Die Ergebnisse teilten die Forscher auf einer bundesweiten Expertentagung zur Prävention des plötzlichen Kindstodes am 22. Januar 2006 in Dresden mit.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Viel Süßes, wenig Sport

Typ-2-Diabetes: Wenn Kinder „Alterszucker“ haben

 (pgk) Diabetiker werden immer jünger. Während früher fast nur ältere Menschen an dem so genannten Alterszucker erkrankten, sind inzwischen sogar schon Schulkinder betroffen. Hauptursachen sind Übergewicht und Bewegungsmangel.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

„Nur eine Halbe?“

Wie teilt man Tabletten?

(dgk) Mancher hat Probleme, eine komplette Tablette zu schlucken. Oder das Medikament wird nicht in der erforderlichen niedrigeren Stärke angeboten. Dies können Gründe sein, eine Tablette zu teilen. Aber gerade dabei werden häufig Fehler gemacht. Ein Medikament kann nur dann richtig wirken, wenn es auch vorschriftsmäßig angewendet wird.

Darf überhaupt geteilt werden?

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schleimlöser können auch bei chronischen Lungenerkrankungen helfen

(dgk) Ihren vollständigen Namen kennt kaum jemand, doch fast jeder hat sie schon einmal während einer Erkältung oder einer Grippe verwendet: Schleimlöser mit dem Wirkstoff N-Acetylcystein. Seit mehr als 40 Jahren wird N-Acetylcystein, meist in Form von Brausetabletten oder Säften eingesetzt, um den Schleim in der Lunge der Patienten zu verflüssigen und so das Abhusten zu erleichtern. Doch N-Acetylcystein kann offenbar noch weit mehr. Neuere Studien zeigen, dass es auch Patienten mit schweren chronischen Lungenerkrankungen wirkungsvoll hilft.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Rund ums Osterei

Mit Impfschutz und guter Hygiene Infektionen vorbeugen

(dgk) Erst der Skandal um verdorbenes Wildfleisch aus Niederbayern, dann erreicht die Vogelgrippe Deutschland. Geflügelfleisch und Eier können jedoch weiterhin bedenkenlos verzehrt werden, wenn sie gut gekocht oder gebraten sind, denn der Erreger ist hitzeempfindlich. Nur kurz auf 70 Grad Celsius erhitzt, wird das H5N1Virus sicher abgetötet.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Starke Zähne mit Fluoriden

Vorbeugung verhindert Zahnschäden

(dgk) „Die tägliche Anwendung von Fluoriden ist neben einer sorgfältigen Mundhygiene und einer zahngesunden Ernährung ausgesprochen wichtig für die Prävention von Karies“, betont Professor Dr. Joachim Klimek, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Präventive Zahnheilkunde an der Universität Gießen und Sprecher des wissenschaftlichen Beirats der Sektion Zahngesundheit im Deutschen Grünen Kreuz e.V.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Kleine Marktübersicht der Bücher rund um das Recht

Bücher rund um das Recht

Wir haben auch auf dem Büchermarkt viele Bücher rund um das Recht zusammengetragen und hoffen es findet sich das ein oder andere Buch für Euch. Es sind weit über 100 Bücher, die sich derzeit mit dieser Thematik beschäftigen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Ursachen der Lese-Rechtschreib-Störung auf der Spur

Studie soll Erklärungsmodelle auf neurobiologischer Basis testen

(pgk) Schreiben- und Lesenlernen müssen alle Kinder. Doch für viele bleibt die Welt der Buchstaben trotz aller Bemühungen ein Labyrinth, in dem alles durcheinander geht. Jetzt wollen Forscher den neurologischen Ursachen der Legasthenie oder auch Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) auf den Grund gehen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Erst das Baby – dann der Blues Wochenbettdepression

„Heultage" und Depressionen nach der Geburt

(pgk) Kaum ist der neue Erdenbürger auf der Welt, beginnen für viele Frauen trübe Tage. Die Sorgen um das Wohlergehen des Babys, Zukunfts- und Versagensängste, tiefe Traurigkeit und dunkle Gedanken überschatten Freude und Mutterglück. Das seelische Tief, das etwa 70 Prozent aller Wöchnerinnen wenige Tage nach der Geburt zu schaffen macht, wird als Babyblues bezeichnet.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Vitamintherapie: Schutz vor Herzinfarkt und Schlaganfall?

Neue Studie auf dem Markt

(DGK) Wenn zuviel Homocystein im Blut ist, kann sich für die betroffenen Menschen die Gefahr einer lebensbedrohlichen Herzkreislauferkran-kung um das Neunfache erhöhen. Das ist unbestritten. Ob man dieses Risiko mit der zusätzlichen Gabe bestimmter Vitamine senken kann, wurde allerdings im letzten Jahr unter Fachleuten kontrovers disku-tiert. Eine neue Studie zeigt nun aber, dass eine konsequente und hochdosierte Vitamintherapie doch einen guten Schutz vor Schlagan-fall und Herzinfarkt bieten kann.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Sprachentwicklung bei Kindern

Warum will ein Säugling sprechen lernen?

(pgk) Etwa jedes fünfte Kind im Vorschulalter leidet an Sprachstörungen. Gründe für die Verzögerung der Sprachentwicklung können neben Hörstörungen, Sehstörungen, Wahrnehmungsschwäche des Tast- und Lagesinns, eine verkürzte Aufmerksamkeitsspanne, motorische Unreife, familiäre Anlage zur Sprachschwäche, frühkindliche Hirnschädigung, mangelnde sprachliche Anregung, ungünstiges soziales Umfeld oder eine allgemeine Entwicklungsverzögerung sein.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Erkältung oder Grippe?

Wenn Husten, Schnupfen, Kopf- und Halsweh kommen

(pgk) Mit dem nasskalten Wetter beginnt die Hochsaison für Grippe- und Erkältungsviren. Herbst und Winter bringen oft Husten, Schnupfen und Halsschmerzen mit sich. Laufende oder verstopfte Nase, Niesanfälle und gestörter Schlaf – vor allem kleineren Kindern können Schnupfenviren ziemlich zu schaffen machen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Kurzschluss im Gehirn

Lernen trotz Epilepsie

(dgk) Weltweit leiden rund 70 Millionen Menschen an einer so genannten idiopathischen Epilepsie*, eine Form der Epilepsie, deren Ursache zunächst nicht erkennbar ist. Die Symptome
können sehr unterschiedlich sein: sekundenlange Bewusstlosigkeit, Zuckungen der Arme oder Beine, aber auch schwere Krampfanfälle.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Lesen und Schreiben - wie wichtig fürs Leben

Lesen lernen

Lesen mit dem Leselineal

Texter sind alles Legastheniker heißt es. Wie wahr, stelle ich immer wieder dann fest, wenn ich einen Text verfasse und meine Fehler oft selbst überlese. Nur wenn ich genau suche, oder F7 (Rechtschreibung) drücke, dann finde ich die Meisten. Wenn ich allerdings Briefe und Zuschriften bekomme, die von Fehlern nur so überhäuft sind, dann merke ich: Lesen und Schreiben ist eine wichtige Gabe, die nicht jeder hat. Wie wichtig lesen lernen ist, merkt man oft erst spät im Beruf, wenn es darum geht Berichte zu verfassen. Nicht alles kann man zwar lernen, denn Legasthenie ist nicht vollständig heilbar, aber es gibt Hilfsmittel, die das Leben verbessern können auch helfen sie schwachen Kindern, den richtigen Start zu bekommen.
Foto:
Lesen mit dem Leselineal
Quelle: lesebutz.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Wortlaut der amtlichen Übersetzung

Wusstet Ihr, dass es ein Übereinkommen über die Rechte des Kindes vom 20. November 1989 gibt? Es ist spannend wieviele Rechte unsere Kinder besitzen. Ihr könnt selbst überprüfen, welche davon in der Praxis umgesetzt worden sind.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Die Eltern Vereinbarung

Wieviel Computer darf sein?

Habt Ihr Euch schon mal Gedanken gemacht, wieviel und was Eure Kinder im Internet so alles machen? Wem sie welche Geheimnisse anvertrauen. Haben Eure Kinder das Gefühl Ihr würdet sie permanent bevormunden? Gibt es immer Streit um die Nutzung des Computers. Wir haben eine Lösung gefunden, für
Eltern und Kinder - Die Elternvereinbarung.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Hebammen äußern sich kritisch zum Geschäft mit Nabelschnurblut

Das Geschäft mit der Angst der Eltern

Nabelschnurblut enthält Stammzellen, aus denen eines Tages Gewebe und Organe gezüchtet werden können. Doch das ist Zukunftsmusik.

Nabelschnurstammzellen werden bisher nur bei Bluterkrankungen wie Leukämie eingesetzt. Aber auch diese Methode funktioniert weitgehend bei Kindern; nur ca. 20 % aller Nabelschnurentnahmen sind aufgrund der Zellzahl geeignet, bei Erwachsenen transplantiert zu werden.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Studie zu Kinderwünschen wurde vorgestellt.

Bundesministerin Renate Schmidt und Prof. Dr. Renate Köcher präsentieren Studie zu Zeitfenstern für Kinderwünsche

Unter welchen Bedingungen sich junge Menschen im Lebensverlauf für Kinder entscheiden, zeigt die Studie "Das subjektive Zeitfenster für die Elternschaft" des Instituts für Demoskopie Allensbach, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegeben hat. Bundesfamilienministerin Renate Schmidt und die Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Prof. Dr. Renate Köcher, stellten Ergebnisse und Folgerungen aus der Studie heute in Berlin vor.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Adeba Magazin

Schweine Grippe - auf dem Vormarsch?

Warnstufe für die Schweinegrippe wird erhöht. Reisewarnung für Mexiko.

mundschutzAufgrund der unklaren Situation zur weiteren Ausbreitung der "Schweinegrippe" (Influenza a /H1N1) sollte derzeit auf Reisen nach Mexiko verzichtet werden. Dazu rät das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf. Falls eine Reise unvermeidbar sei, sollten vorsorglich Mundschutz (FP2-Masken) und Medikamente, sogenannte Neuraminidasehemmer wie Tamiflu® und Relenza®, mitgenommen werden. "Nach dem Auftreten des neuen Grippe-Virus ist die Situation im Land sehr angespannt und das öffentliche Leben erheblich beeinträchtigt. In der Folge könnten durchaus auch Flughäfen gesperrt werden, sodass später eine Ausreise schwierig werden kann", sagt PD Dr. Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Auch wurde die Warnstufe für eine Pandemie von 4 auf 5 erhöht. Das ist die zweithöchste mögliche Stufe.

Lest weiter in unserem Special Thema. (Foto: © filastockphoto/ PIXELIO)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Seiten:

<< 8 9 10 11 12