Adeba Magazin > Recht > Übersicht

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Recht


Vorsorge fürs Schicksal

Wie wichtig Sorgerechtsverfügungen gerade für getrennte Eltern sind

sorgerechtverf__gung_quelle_DAS_Rechtsschutzversicherung_adeba_deOb gemeinsames Sorgerecht oder nicht – Alleinerziehende müssen unzählige Entscheidungen über das Leben ihrer Kinder treffen. Eine besonders weitreichende betrifft dabei die sogenannte Sorgerechtsverfügung, denn: Wo bleiben die Kinder, wenn ihnen durch einen Schicksalsschlag Vater oder Mutter genommen werden? Mit einer schriftlichen Verfügung können Alleinerziehende die Weichen nach ihren Wünschen stellen. Was konkret getan werden muss, damit alles rechtlich korrekt ist, erläutert die D.A.S. Rechtsschutzversicherung.
Über den eigenen Tod hinausplanen fällt jedem schwer – besonders, wenn man kleine Kinder hat. Daher ist es für Eltern und Alleinerziehende minderjähriger Kinder wichtig, sich für den Unglücksfall Gedanken zu machen, wer die Kinder betreuen soll. „Ansonsten entscheidet meist das Gericht darüber, wo und bei wem der Nachwuchs aufwachsen soll“, betont Anne Kronzucker, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Neue Gesetze und Gesetzesneuerungen Februar 2013

Mehr Rechte für Patienten und 30.000 neue öffentlich geförderte Betreuungsplätze für Kinder

623694_web_R_B_by_Susann_von_Wolffersdorff_pixelio_deIn den ersten Wochen des neuen Jahres war die Judikative, sprich die gesetzgebende Gewalt in unserem Land, alles andere als untätig. Vielmehr haben zahlreiche wichtige Neuerungen und Ergänzungen in deutschen Gesetzen nun den Bundesrat passiert und sind somit beschlossen. Experten geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.

(Foto: Susann von Wolffersdorff  / pixelio.de)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Vaterglück auch ohne Einverständnis der Mutter

Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern

589406_web_R_by_Helene Souza_pixelio_deAm heutigen 31.01.2013 stimmt der Bundestag über die "Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern" ab. Die Annahme des Gesetzentwurfes gilt als sicher, denn die Bundestagsfraktionen sind sich einig, wie selten: Ledige Väter sollen auf Antrag das gemeinsame Sorgerecht auch gegen den Willen der Mutter erhalten können. Natürlich nur unter einer Bedingung:

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Sexismus am Arbeitsplatz ist ein Kündigungsgrund!

Beispiele für sexuelle Belästigung

489989_web100_R_K_by_Konstantin Gastmann_pixelio_deDeutschland diskutiert seit Tagen über Sexismus. Mittlerweile geht es um viel mehr, als einen alternden Politiker, der sich in der Gegenwart von Frauen nur mäßig zu benehmen weiß. Die alltägliche geschlechtsspezifische Diskriminierung am Arbeitsplatz belastet die Betroffenen seelisch und körperlich bis hin zur Selbstaufgabe und zum Verlust des Arbeitsplatzes. Darum ist Sexismus im Berufsleben auch durchaus ein Grund für disziplinarische Maßnahmen – bis hin zur fristlosen Kündigung. Experten erläutern dies anhand eines aktuellen Beispiels.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Die eigene Homepage

Regeln für die eigene erste Homepage

computerkidEs ist noch gar nicht so lange her, da fragten sich die ersten großen Unternehmen, ob sie denn eine eigene Website brauchten. Heute können sich viele Privatpersonen ein Leben ohne eigene Homepage kaum noch vorstellen. Wer auf seine Webseite nicht verzichten will, tut dies meistens, um sich über Gestaltung und Inhalt selbst darzustellen und mit anderen zu kommunizieren. Was dabei manchmal vergessen wird: Auch für private Websites gibt es Regeln. Wer also juristische Schwierigkeiten vermeiden will, sollte sich laut ARAG Experten neben Gestaltung und Inhalt auch ein wenig um die rechtlichen Grundlagen kümmern.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Elektrische Stirnlampen oder Aufstecklicht reichen nicht aus

Laut Urteil ist nur ein Dynamo am Fahrrad zulässig.

fahrradkidWeder eine elektrische Stirnlampe noch ein elektrisches Aufstecklicht sind allein ausreichende Beleuchtungsmittel für ein Fahrrad. Nach Auskunft der ARAG ist ein Fahrrad grundsätzlich nur dann ausreichend beleuchtet ist, wenn es ein dynamobetriebenes Licht führt (LG München, Az: 17 O 18396/07).

Foto: Hanspeter Bolliger / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Kein Anspruch auf Beförderung zur Kindertagesstätte

Wenn das Kind in den Ferien in eine andere Gemeinde muß

AutoreiseIn Koblenz wurde ein Antrag abgelehnt, mit dem Eltern um Übernahme der Beförderung ihres Kindes zu der Kindertagesstätte baten, die dem Jungen während der Ferienzeit zugewiesen wurde. Diese befand sich in einer anderen Ortsgemeinde, so dass sich der Weg zur Kindertagesstätte verlängerte. Das Verwaltungsgericht Koblenz entschied in einem Eilverfahren, dass ein Anspruch auf Übernahme der Beförderung nicht gewährleistet sei, da sich dies nicht aus dem Kindertagesstättegesetz (KitaG) ergebe (VG Koblenz, Az.: 5 L 914/10.KO).

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Das Paket in Nachbars Händen?

Mögliche rechtlichen Konsequenzen bei der Paketverwahrung für andere.

paketschlichtPaketsendungen werden häufig beim Nachbarn abgegeben, da die Paketzusteller die Sendungen gerne beim ersten Versuch loswerden möchten. In vielen Fällen erhält der Empfänger keine Benachrichtigung oder ist damit gar nicht einverstanden. Doch ist die Abgabe beim Nachbarn überhaupt erlaubt und welche rechtlichen Konsequenzen ergeben sich, wenn der Nachbar die Sendung (aus Versehen) beschädigt oder diese verloren geht? Diese Fragen beantworten Dir die ARAG Experten.

Foto:  Rainer Sturm / pixelio.de 

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Hochwasser in Ostdeutschland

Versicherungen für Elementarschäden

wasser_by_Martin_Lorenz_pixelio.deErst Sachsen, dann Brandenburg - einmal mehr haben schwere Überschwemmungen in Ostdeutschland massive Schäden verursacht. Das eigentliche Ausmaß einer solchen Naturkatastrophe wird allerdings erst dann deutlich, wenn das Wasser irgendwann wieder abgeflossen ist und die Aufräumarbeiten beginnen können. Spätestens dann stellt sich die Frage nach dem Versicherungsschutz. Was ist im Falle eines Hochwassers gegen Schäden versichert? Je nachdem, welche Gegenstände konkret beschädigt wurden, werden sie über die Gebäude-, Hausrat- oder (Teil-)Kaskoversicherung erstattet. Mit der normalen Gebäude oder Hausratversicherung sind Überschwemmungs- und Hochwasserschäden allerdings nicht versichert, warnen ARAG Experten.

Foto: Martin Lorenz / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Mehr Rechte für ledige Väter

Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter

vaterundsohn1Das Bundesverfassungsgericht hat mit einem heute veröffentlichten Urteil das Sorgerecht lediger Väter erheblich gestärkt (Az.: 1 BvR 420/09). Mütter können ab sofort ihr alleiniges Sorgerecht nicht mehr durchsetzen, wenn ein Familiengericht feststellt, dass die gemeinsame elterliche Sorge dem Kindeswohl entspricht. ARAG Experten erläutern die Sachlage.

Foto: Dirk Schelpe / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Jugendschutz - So wichtig wie nie

Familienministerium bietet Jugendschutz Ratgeber an

geschwisterHeute verpackst Du Deinen Nachwuchs noch in Windeln, morgen verpackt er sich selber in dem angesagtesten Outfit und raus geht es auf die Piste. Das ist noch lange hin, sagst Du – doch die Zeit vergeht wie im Fluge. Um so wichtiger ist es, dass Du rechtzeitig Bescheid weißt, wenn es um das Thema Jugendschutz geht.

Foto: meltis / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Berliner Gericht entscheidet: Ohne Masernimpfung keine Schule

gerichtsurteilUnd wieder gibt es ein für Eltern interessantes Gerichtsurteil. So kann ein Kind, das nicht gegen Masern geimpft ist, vom Schulunterricht ausgeschlossen werden. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht so eben entschieden. Geklagt hatte ein Vater, der seine Kinder bewusst nicht impfen lässt.

Foto: GesaD / pixelio.de

 

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Kinderlärm per Gesetz erlaubt

Berlin übernimmt Vorreiterrolle im Bezug auf Kinderlärm

dreikinderFür die einen sind sie das Beste was es gibt auf der Welt, für die anderen sind sie einfach nur nervig und vor allem viel zu laut. Für die einen sind sie unsere Zukunft, für die anderen einfach nur eine Belastung. Kinder. Vielleicht hast Du schon ganz eigene Erfahrungen machen dürfen, wie das Umfeld auf Kinder und vor allem typische Kindergeräusche reagiert.

Foto: Stephanie Hofschlaeger

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Heimliche Vaterschaftstests sind nun illegal

Gendiagnostikgesetz am 1. Februar 2010 in Kraft getreten

paragraphenmaennerSie wollen Gewissheit – die Väter, die sich nicht sicher sind, ob ihr Kind wirklich ihr Kind ist. Und so werden pro Jahr bis zu 50.000 Vaterschaftstests in Deutschland durchgeführt. Oft wurde der Vaterschaftstest allerdings heimlich gemacht. Einpaar Haare vom Nachwuchs in den Umschlag und dann ab ins Labor. Doch die Zeiten sind nun vorbei. Denn seid dem 1. Februar 2010 sind die sogenannten heimlichen Vaterschaftstests  gesetzlich verboten. Am 1. Februar ist nämlich das Gendiagnostikgesetz in Kraft getreten.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Der Job unter "anderen" Umständen

Deiner Rechte als Schwangere am Arbeitsplatz

babybauch1Du bist schwanger – jubelst vor Freude und willst natürlich auf keinen Fall in Watte gepackt werden. Schließlich bist Du schwanger und „nicht krank“. Trotzdem gelten für schwangere Frauen ganz besondere Rechte und die greifen vor allem am Arbeitsplatz. Schlagwort in dem Zusammenhang ist Mutterschutz. Was Du da wissen und beachten musst – das hat adeba.de für Dich zusammengefasst.

Foto: Sonja Gräber / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Die wichtigsten Gesetzesänderungen zum 1. September 2009 für Familien

Alles neu macht der - September

gesetzbuchDamit das Miteinander in Eurer Familie funktioniert – gibt es klare Regeln. An die müssen sich alle Familienmitglieder halten, sonst gibt es Chaos im Zusammenleben bzw. Ärger. Damit in der Gesellschaft eine gewisse Ordnung herrscht – gibt es ebenfalls Regeln und Gesetze. Und die werden vom Gesetzesgeber von Zeit zu Zeit verändert bzw. neuen Gegebenheiten angepasst. So geschehen jetzt zum 1. September 2009.

Foto: P. Kirchhoff / pixelio.de

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Info für alle Mallorca Reisen

Kann man Reisen stornieren, wenn man Angst vor Anschlägen hat?

Reise mit dem FlugzeugAnschläge, Pandemien und dazu Regen in Deutschland. Lange war Euer Flug gebucht, die Reise bezahlt und nun erfahrt Ihr aus den Medien, dass der Ort nicht mehr so berauschend wie vor einem Jahr war. Doch könnt Ihr einfach so von der Reise zurücktreten? Reicht die Angst vor dem Ort aus? Wie sieht es aktuell mit Mallorca aus? Wir haben die Rechtsexperten befragt. Lest weiter. (Foto BlackMen/Pixelio.de)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Kita-Streik – Nicht einfach zuhause bleiben

Kündigung wegen Kita-Streik?

paragrafSeit Freitag vorletzter Woche streiken 12.000 Beschäftigte von mehreren Hundert Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen.  Worauf Ihr achten solltet, wenn die Kinderbetreuung nicht mehr stattfindet, erläutern ARAG Experten. Da in den nächsten Tagen die Aktionen ausgeweitet werden sollen, stellen diese Streiks viele Eltern vor eine große Herausforderung. Was ist, wenn der eigene Job nicht gemacht werden kann, weil andere streiken? Diese Frage stellen sich zur Zeit viele berufstätige Eltern, die auf die Betreuung ihrer Kleinen in Kindertagesstätten angewiesen sind.

(Foto: © geralt/ PIXELIO)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

BGH stärkt Alleinerziehende

mehr Unterhalt für Kita-Betreuung

Kita_kleinKindergartengebühren sind durch den üblichen Unterhalt nicht abgegolten, sondern gehören zum "Mehrbedarf" des Kindes. Väter, die von ihrer Familie getrennt leben, müssen ab sofort mehr Unterhalt zahlen. Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) müssen die Beiträge für den Kindergarten nun zusätzlich übernommen werden.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Künstliche Befruchtung – Ist die Altersgrenze zulässig?

Urteil zum Thema Künstliche Befruchtung

oma_und_opaSeit 2004 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bei einer künstlichen Befruchtung nur noch die Hälfte der Kosten für maximal drei Versuche. Dabei darf die Frau nicht älter als 40 Jahre und der Mann nicht älter als 50 Jahre sein; und genau gegen diese Altersbegrenzung klagte eine Frau, die mit über 40 Jahren erfolglos einen Kassenzuschuss beantragt hatte. (Foto: © do2nuk/ PIXELIO)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

3-Fach-Kette im Namen - Das Urteil

Karlsruher Richter entscheiden zum Namensrecht

familie_namensrechtEin Ehepaar hatte in Karlsruhe geklagt. Einer der Partner hatte bereits einen Doppelnamen der andere nur einen einfachen. Sie wollten aber alle Namen behalten und dies war bisher laut BGB nicht möglich. Natürlich stellt sich die Frage warum will jemand drei Nachnahmen haben, wenn er schon einen Doppelnamen besitzt?

Die Erklärung war einfach, beide Ehepartner waren in Ihrem Bereich erfolgreich im Beruf tätig. Sie als Anwältin und er als Zahnarzt. Beide wollten deshalb Ihren Namen behalten. Da sie Kinder mit Ihrem Doppelnamen in die Ehe brachte, die von ihm auch den Namen erhalten sollten kam es nun zu einer sogenannten Dreierkette der Namen. Also Ihre Doppel-Namen und seinen Einfach-Namen. Lest weiter wie es ausgegangen ist. (Foto: © hofschlaeger/ PIXELIO)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Gericht schränkt Unterhalt Geschiedener ein

Geschiedene müssen schneller wieder arbeiten

Alleinerziehend_kleinNach der Scheidung müssen Alleinerziehende in Zukunft schneller als bisher für ihren Unterhalt sorgen. Das hat der Bundesgerichtshof in seinem ersten Urteil zum neuen Unterhaltsrecht von 2008 bekannt gegeben. Den Karlsruher Richtern zufolge kann der Betreuungsunterhalt für ein gemeinsames Kind entfallen, wenn ausreichende Betreuungsmöglichkeiten bestehen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Achtung bei Fitness-Studio-Verträgen - Wann ist eine Kündigung möglich?

Die Weihnachtszeit ist vorbei, aber Süßigkeiten und Braten haben ein paar Pfunde auf der Waage hinterlassen. Schnell führt da der Weg ins Fitness-Studio und ein Vertrag wird unterschrieben - oft zu einem hohen Jahresbeitrag. Generell laufen die meisten Fitness-Verträge über ein halbes oder sogar ein ganzes Jahr. Darüber hinaus sieht das Kleingedruckte eine automatische Vertragsverlängerung vor, falls keine fristgerechte Kündigung erfolgt. Wer seinen Fitnessvertrag frühzeitig kündigen möchte, hat rechtlich wenig Chancen. Ein außerordentliches Kündigungsrecht gibt es aber nach einem schweren Unfall oder bei langer Krankheit, so die D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Auch wer schwanger ist, kann nach Meinung vieler Gerichte außer der Reihe kündigen und zumindest das Vertragsverhältnis für die Dauer der Schwangerschaft und Mutterschutzzeit aussetzen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Mutterschutzlohn und Wegerisiko – Kein Zahlungsanspruch bei ärztlichem Fahrverbot

Politik, Recht & Gesellschaft

(openPR) - Nach einer als Pressemitteilung veröffentlichten Entscheidung des Hessischen Landesarbeitsgerichts haben schwangere Arbeitnehmerinnen dann keinen Anspruch auf Mutterschutzlohn, wenn sie ohne gesundheitliche Gefährdung arbeiten könnten, der behandelnde Arzt jedoch aufgrund der Schwangerschaft die Fahrt vom und zum Arbeitsplatz unterbunden hat (Hessisches LAG, Urteil vom 14.04.2008, Az.: 17 Sa 1855/07).

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

KFZ – Versicherung Vergleich

Bi zu 65% sparen laut KFZ Vergleichsanbieter

Passend zum Jahresende, haben wir Euch noch einen KFZ-Versicherungsverleich auf die Adeba-Seite gestellt, damit Ihr ab Januar sparen könnt., denn KFZ - Versicherungen sind unumgänglich. Um den finanziellen Schutz von Unfall-Geschädigten zu garantieren, muss jeder Fahrzeughalter eine KFZ – Haftpflichtversicherung abschließen und vor allem vorweisen, denn sonst darf er kein Fahrzeug im Straßenverkehr führen. Es geht nämlich nicht mehr nur um die eigene Sicherheit, sondern auch um die Anderer.

Außerdem gehören zu den KFZ – Versicherungen noch die Kaskoversicherung, die das eigene Auto sichert und Schäden am selbigen ausgleicht, eine Insassen-Unfallversicherung und der Schutzbrief.
KFZ – Versicherungen sind in ihren Tarifen natürlich sehr unterschiedlich, denn hier spielen viele Faktoren eine Rolle, die alle geprüft und geklärt sein müssen. Dabei den Überblick zu behalten in der Fülle der Anbieter ist nicht sehr leicht! Man möchte den besten Schutz für möglichst geringe Beiträge. Keine Panik! Wir helfen Euch. Startet mit uns einen Online-Vergleich und findet die besten Preis-Leistungs-Angebote gleich jetzt heraus. Investiert etwas Zeit in Eure Sicherheit und in Euer Vermögen!

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Kleine Marktübersicht der Bücher rund um das Recht

Bücher rund um das Recht

Wir haben auch auf dem Büchermarkt viele Bücher rund um das Recht zusammengetragen und hoffen es findet sich das ein oder andere Buch für Euch. Es sind weit über 100 Bücher, die sich derzeit mit dieser Thematik beschäftigen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht

Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Wortlaut der amtlichen Übersetzung

Wusstet Ihr, dass es ein Übereinkommen über die Rechte des Kindes vom 20. November 1989 gibt? Es ist spannend wieviele Rechte unsere Kinder besitzen. Ihr könnt selbst überprüfen, welche davon in der Praxis umgesetzt worden sind.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Recht