Adeba Magazin > Gesundheit > Übersicht

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Gesundheit

Alles rund um die Gesundheit von Familie, Kind und Baby.


Das Töpfchen-Gen

Wann Kinder sauber werden, gibt die Natur ziemlich fest vor

TopfNoch ist es nicht gefunden, das „Töpfchen-Gen“, aber irgendetwas muss in uns schlummern, das bestimmt, wann wir von der Windel aufs Töpfchen wechseln. „Kinder werden durchschnittlich mit 28 Monaten tagsüber trocken, nachts mit 33 Monaten“, erklärt die Verhaltensbiologin Dr. Gabriele Haug-Schnabel von der Universität Freiburg im Apothekenmagazin Baby und Familie.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schwanger werden - Gewusst wann

Frauen entscheiden sich heute relativ spät für ein Baby, im Durchschnitt mit knapp 30 Jahren (29,3). Sehr oft dauert es dann noch geraume Zeit - mitunter sogar Monate oder Jahre - bis sie tatsächlich schwanger werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Fest steht, dass Umweltfaktoren und auch das Alter der Frau eine Rolle spielen. Mit Ovu Control, dem neuen, hochempfindlichen Ovulationstest der Medice Arzneimittel können Frauen ihre fruchtbaren Tage nun schnell und sicher zu Hause bestimmen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schwangerschaften senken Brustkrebsrisiko bei BRCA1- und BRCA2-Mutation

Positive Nachrichten für erblich vorbelastete Frauen mit Mutationen in den Genen BRCA1 oder BRCA2: Das Risiko einer Frau, ab einem Alter von 40 Jahren an Brustkrebs zu erkranken, ist umso geringer, je mehr Schwangerschaften sie erlebt hat. Zu diesem Ergebnis kommt die internationale Studie IBCCS (International BRCA1/2 Carrier Cohort Study), an der auch das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) beteiligt ist.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Wenn Kinder Fieber haben...

Was steckt dahinter? Was können Eltern tun?

(pgk) Als Eltern kleiner Kinder werden Sie es sicher schon einmal erlebt haben: Das Kind wirkt ,,irgendwie verändert", ist mürrisch, müde und matt: ein fieberhafter Infekt kündigt sich an. Einige Kinder äußern Bauchschmerzen und Übelkeit, manchmal auch verbunden mit Erbrechen. Bei anderen stehen Kopf- und Gliederschmerzen im Vordergrund. Beim nächsten fallen Husten und Schnupfen auf oder das Kind ist
einfach quengelig, friert und hat keinen Appetit. Wird dann dieTemperatur gemessen, stellt man häufig Fieber fest.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Wasser im Schwimmbad wird sauberer

BMBF-Projekt besteht Härtetest im heißen Sommer mit Besucherrekord

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) macht das Planschen im Schwimmbad sicherer. Eine mit BMBF-Förderung entwickelte Reinigungsanlage für Beckenwasser hat den Härtetest mit hohen Besucherzahlen im heißen Sommer bestanden, teilte das Ministerium am Sonntag in Berlin mit. Das System für eine effektive und wirtschaftlich arbeitende Filtertechnologie in Schwimmbädern werde in Kürze auf den Markt kommen. Es ermögliche den Badegästen unbeschwertes Vergnügen in hygienisch einwandfreiem Wasser.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Arme Ohren!

Hörschäden bei Kindern und Jugendlichen nehmen zu

(pgk) In Zukunft werden mehr Jugendliche mit lärmbedingten Hörschäden zu kämpfen haben. ,,Wenn nicht gegengesteuert wird, braucht in einigen Jahren jeder zehnte Jugendliche ein Hörgerät", erklärt Helmut Heckenstaller von der Techniker Krankenkasse (TK) Bayern.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Kinder, Kokken, Keuchhusten

Eltern informieren sich im Kindergarten über Infektionskrankheiten Gelungener Auftakt des Pilotprojektes im Ruhrgebiet

(pgk) 23 Mütter und 2 Väter kamen zur Auftaktveranstaltung des Pilotprojektes
,,Kindergarten ­ (k)eine Zeit für Infekte" des Deutschen Grünen Kreuzes e. V. am
21. Juni in den Katholischen Kindergarten St. Georg in Duisburg.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Die unsichtbaren Freunde der Kids

Keine Sorge, wenn kleine Kinder sich Fantasiefiguren erfinden

Auch wenn Erwachsene sie nicht sehen können: Fantasiegestalten begleiten viele Kinder durch den Alltag. Manche Eltern sorgen sich dann um das seelische Wohlergehen der Kleinen. Zu Unrecht, berichtet das Apothekenmagazin Baby und Familie. Das Phänomen ist relativ häufig und völlig harmlos.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Eine neue Behandlung hilft bei unerfülltem Kinderwunsch

Entnahme unreifer Eizellen erspart intensive Hormonbehandlung

(pgk) An der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg ist erstmals in Deutschland mit Hilfe einer neuen unterstützenden Technik der künstlichen Befruchtung, der „In-vitro-Maturation“ (IVM) – einer Reifung der Eizellen im Reagenzglas – eine Zwillings-Schwangerschaft gelungen. Die Technik erspart den Frauen eine intensive Hormonbehandlung. Für manche Frauen bietet sie die einzige Chance, ohne größere gesundheitliche Risiken schwanger zu werden.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Triclosan gehört nur in die Klinik und die Arztpraxis!

Verringerung des Risikos der Resistenzbildung durch restriktiveren Einsatz

Triclosan ist ein biozider Wirkstoff und Bestandteil von Desinfektionsmitteln, die in Arzt- und Zahnarztpraxen sowie in Krankenhäusern eingesetzt werden. Dort ist diese Anwendung auch sinnvoll und nützlich, um die Übertragung von Krankheitskeimen zu verhindern. Sorgen bereitet den Hygienikern jedoch der zunehmend breite Einsatz des Biozids, niedrig dosiert in verbrauchernahen Produkten wie Wasch- und Reinigungsmitteln oder als biozide Ausrüstung von Kleidung und Kunststoffen. Hierbei besteht nicht nur die Gefahr, dass die Mikroorganismen vermehrt gegen den Wirkstoff Triclosan resistent werden. Der ausgebildete Resistenzmechanismus kann die Keime auch gegen therapeutisch eingesetzte antimikrobiell wirkende Substanzen und Antibiotika unempfindlich machen. Triclosan sollte daher nur in Kliniken und Arztpraxen eingesetzt werden, fordert BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. Dort ist die Anwendung aus hygienischen Gründen notwendig. Im Alltag genügen hingegen Wasser und Seife oder konventionelle Reinigungsmittel, um den gleichen Effekt zu erzielen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Höchste Lebenserwartung in Baden-Württemberg

Deutliche Unterschiede in der Lebenserwartung in Deutschland

WIESBADEN – Innerhalb Deutschlands gibt es zwischen den Bundesländern deutliche Unterschiede in der Lebenserwartung, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Die Spanne zwischen dem Land mit der höchsten und demjenigen mit der geringsten Lebenserwartung Neugeborener umfasste im Zeitraum 2002/2004 bei Jungen 3,6 und bei Mädchen 2,2 Jahre.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schlaganfall: Keine reine Alterskrankheit

(pgk) Der Schlaganfall ist bei weiten nicht nur ein Problem von älteren Menschen. Auch etwa 300 Kinder pro Jahr erleiden einen Schlaganfall, sogar Babys im Mutterleib. Die Dunkelziffer liegt allerdings viel höher, denn ein kindlicher Schlaganfall ist schwer zu diagnostizieren und wird daher selten als solcher erkannt.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schleimlöser können auch bei chronischen Lungenerkrankungen helfen

(dgk) Ihren vollständigen Namen kennt kaum jemand, doch fast jeder hat sie schon einmal während einer Erkältung oder einer Grippe verwendet: Schleimlöser mit dem Wirkstoff N-Acetylcystein. Seit mehr als 40 Jahren wird N-Acetylcystein, meist in Form von Brausetabletten oder Säften eingesetzt, um den Schleim in der Lunge der Patienten zu verflüssigen und so das Abhusten zu erleichtern. Doch N-Acetylcystein kann offenbar noch weit mehr. Neuere Studien zeigen, dass es auch Patienten mit schweren chronischen Lungenerkrankungen wirkungsvoll hilft.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Orthorexie – eine neue Form der Essstörung?

Zwanghaft gesundes Essen kann krank machen

(dgk) Kann gesundes Essen ungesund sein? Ernährungsexperten wie Prof. Dr. Gerhard Jahreis von der Universität Jena und Psychologen beobachten eine neue Form der Essstörung, die so genannte Orthorexie.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Richtige Zahnpflege von Anfang an

Eltern sollten Zähneputzen ihrer Kinder überwachen und Zähne nachputzen!

(pgk) Zahnpflege von Anfang an. Das ist die wichtigste Regel für Eltern, damit die Zähne ihrer Kinder gesund und schön bleiben. Denn Milchzähne sind nicht nur für die Zerkleinerung der Nahrung wichtig. Sie sind auch für die Sprachbildung von großer Bedeutung und wichtige Platzhalter für die bleibenden Zähne.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Aus dem All in die Kinderklinik

Universitäts-Kinderklinik Köln: Raumfahrtforschung hilft Kindern im Rollstuhl

(dgk) Eine Reise ins All ist der Traum vieler Menschen. Die Vorstellung, schweben zu können, klingt erst einmal aufregend. Doch die Realität sieht anders aus. Wer lange der Schwerelosigkeit ausgesetzt ist, nutzt seine Beine genau so wenig wie Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Folgen der mangelnden Nutzung sind unter anderem Muskelverlust und eine Verringerung der Knochendichte. Dies sind Symptome, wie sie auch bei Osteoporosepatienten auftreten können.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Leben unter Druck: Blasenschwäche

AG Beckenboden im DGK gibt auch online Tipps

(dgk) Viele leiden darunter, wenige sprechen darüber: Probleme mit der Blase und dem Beckenboden sind immer noch ein Tabuthema für einen Großteil der Bevölkerung. Dabei ist das vermeintlich „peinliche“ Übel weit verbreitet. Allein in Deutschland sind etwa vier bis sechs Millionen Menschen betroffen – hauptsächlich Frauen. Nicht nur alte, sondern auch viele jüngere Menschen leiden unter dem Unvermögen, ihre Blase kontrollieren zu können.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Plötzlicher Kindstod durch falsche Matratze ?

Kinderschlaflabor der Uniklinik Dresden weist gefährlichen CO2- und Wärmestau nach

(pgk) Dipl.-Ing. Petra Dietze aus dem Institut für Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden und ihre Kollegen haben herausgefunden, dass eine mit dem Siegel Öko-Test „Sehr gut“ ausgezeichnete Baumwoll-Kokos-Babymatratze lebensgefährlich ist. Die geprüfte Matratze lasse kaum das ausgeatmete Kohlendioxid durch. Sollte ein Baby auf dem Bauch schlafen, bestehe die Gefahr, dass das Kind das Kohlendioxid aus der eigenen Atemluft wieder einatmet. 2004 starben 323 Babys den plötzlichen Kindstod, die häufigste Todesursache bei Kindern unter zehn Jahren. 2005 gab es 375 Todesfälle. Die Ergebnisse teilten die Forscher auf einer bundesweiten Expertentagung zur Prävention des plötzlichen Kindstodes am 22. Januar 2006 in Dresden mit.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Viel Süßes, wenig Sport

Typ-2-Diabetes: Wenn Kinder „Alterszucker“ haben

 (pgk) Diabetiker werden immer jünger. Während früher fast nur ältere Menschen an dem so genannten Alterszucker erkrankten, sind inzwischen sogar schon Schulkinder betroffen. Hauptursachen sind Übergewicht und Bewegungsmangel.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

„Nur eine Halbe?“

Wie teilt man Tabletten?

(dgk) Mancher hat Probleme, eine komplette Tablette zu schlucken. Oder das Medikament wird nicht in der erforderlichen niedrigeren Stärke angeboten. Dies können Gründe sein, eine Tablette zu teilen. Aber gerade dabei werden häufig Fehler gemacht. Ein Medikament kann nur dann richtig wirken, wenn es auch vorschriftsmäßig angewendet wird.

Darf überhaupt geteilt werden?

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schleimlöser können auch bei chronischen Lungenerkrankungen helfen

(dgk) Ihren vollständigen Namen kennt kaum jemand, doch fast jeder hat sie schon einmal während einer Erkältung oder einer Grippe verwendet: Schleimlöser mit dem Wirkstoff N-Acetylcystein. Seit mehr als 40 Jahren wird N-Acetylcystein, meist in Form von Brausetabletten oder Säften eingesetzt, um den Schleim in der Lunge der Patienten zu verflüssigen und so das Abhusten zu erleichtern. Doch N-Acetylcystein kann offenbar noch weit mehr. Neuere Studien zeigen, dass es auch Patienten mit schweren chronischen Lungenerkrankungen wirkungsvoll hilft.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Rund ums Osterei

Mit Impfschutz und guter Hygiene Infektionen vorbeugen

(dgk) Erst der Skandal um verdorbenes Wildfleisch aus Niederbayern, dann erreicht die Vogelgrippe Deutschland. Geflügelfleisch und Eier können jedoch weiterhin bedenkenlos verzehrt werden, wenn sie gut gekocht oder gebraten sind, denn der Erreger ist hitzeempfindlich. Nur kurz auf 70 Grad Celsius erhitzt, wird das H5N1Virus sicher abgetötet.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Starke Zähne mit Fluoriden

Vorbeugung verhindert Zahnschäden

(dgk) „Die tägliche Anwendung von Fluoriden ist neben einer sorgfältigen Mundhygiene und einer zahngesunden Ernährung ausgesprochen wichtig für die Prävention von Karies“, betont Professor Dr. Joachim Klimek, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Präventive Zahnheilkunde an der Universität Gießen und Sprecher des wissenschaftlichen Beirats der Sektion Zahngesundheit im Deutschen Grünen Kreuz e.V.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Ursachen der Lese-Rechtschreib-Störung auf der Spur

Studie soll Erklärungsmodelle auf neurobiologischer Basis testen

(pgk) Schreiben- und Lesenlernen müssen alle Kinder. Doch für viele bleibt die Welt der Buchstaben trotz aller Bemühungen ein Labyrinth, in dem alles durcheinander geht. Jetzt wollen Forscher den neurologischen Ursachen der Legasthenie oder auch Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) auf den Grund gehen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Erst das Baby – dann der Blues Wochenbettdepression

„Heultage" und Depressionen nach der Geburt

(pgk) Kaum ist der neue Erdenbürger auf der Welt, beginnen für viele Frauen trübe Tage. Die Sorgen um das Wohlergehen des Babys, Zukunfts- und Versagensängste, tiefe Traurigkeit und dunkle Gedanken überschatten Freude und Mutterglück. Das seelische Tief, das etwa 70 Prozent aller Wöchnerinnen wenige Tage nach der Geburt zu schaffen macht, wird als Babyblues bezeichnet.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Vitamintherapie: Schutz vor Herzinfarkt und Schlaganfall?

Neue Studie auf dem Markt

(DGK) Wenn zuviel Homocystein im Blut ist, kann sich für die betroffenen Menschen die Gefahr einer lebensbedrohlichen Herzkreislauferkran-kung um das Neunfache erhöhen. Das ist unbestritten. Ob man dieses Risiko mit der zusätzlichen Gabe bestimmter Vitamine senken kann, wurde allerdings im letzten Jahr unter Fachleuten kontrovers disku-tiert. Eine neue Studie zeigt nun aber, dass eine konsequente und hochdosierte Vitamintherapie doch einen guten Schutz vor Schlagan-fall und Herzinfarkt bieten kann.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Sprachentwicklung bei Kindern

Warum will ein Säugling sprechen lernen?

(pgk) Etwa jedes fünfte Kind im Vorschulalter leidet an Sprachstörungen. Gründe für die Verzögerung der Sprachentwicklung können neben Hörstörungen, Sehstörungen, Wahrnehmungsschwäche des Tast- und Lagesinns, eine verkürzte Aufmerksamkeitsspanne, motorische Unreife, familiäre Anlage zur Sprachschwäche, frühkindliche Hirnschädigung, mangelnde sprachliche Anregung, ungünstiges soziales Umfeld oder eine allgemeine Entwicklungsverzögerung sein.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Erkältung oder Grippe?

Wenn Husten, Schnupfen, Kopf- und Halsweh kommen

(pgk) Mit dem nasskalten Wetter beginnt die Hochsaison für Grippe- und Erkältungsviren. Herbst und Winter bringen oft Husten, Schnupfen und Halsschmerzen mit sich. Laufende oder verstopfte Nase, Niesanfälle und gestörter Schlaf – vor allem kleineren Kindern können Schnupfenviren ziemlich zu schaffen machen.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Kurzschluss im Gehirn

Lernen trotz Epilepsie

(dgk) Weltweit leiden rund 70 Millionen Menschen an einer so genannten idiopathischen Epilepsie*, eine Form der Epilepsie, deren Ursache zunächst nicht erkennbar ist. Die Symptome
können sehr unterschiedlich sein: sekundenlange Bewusstlosigkeit, Zuckungen der Arme oder Beine, aber auch schwere Krampfanfälle.

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Schweine Grippe - auf dem Vormarsch?

Warnstufe für die Schweinegrippe wird erhöht. Reisewarnung für Mexiko.

mundschutzAufgrund der unklaren Situation zur weiteren Ausbreitung der "Schweinegrippe" (Influenza a /H1N1) sollte derzeit auf Reisen nach Mexiko verzichtet werden. Dazu rät das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf. Falls eine Reise unvermeidbar sei, sollten vorsorglich Mundschutz (FP2-Masken) und Medikamente, sogenannte Neuraminidasehemmer wie Tamiflu® und Relenza®, mitgenommen werden. "Nach dem Auftreten des neuen Grippe-Virus ist die Situation im Land sehr angespannt und das öffentliche Leben erheblich beeinträchtigt. In der Folge könnten durchaus auch Flughäfen gesperrt werden, sodass später eine Ausreise schwierig werden kann", sagt PD Dr. Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Auch wurde die Warnstufe für eine Pandemie von 4 auf 5 erhöht. Das ist die zweithöchste mögliche Stufe.

Lest weiter in unserem Special Thema. (Foto: © filastockphoto/ PIXELIO)

weiterlesen...

weitere Beiträge der Kategorie Gesundheit

Seiten:

<< 3 4 5 6 7