Einfach zum Anknabbern ...

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Einfach zum Anknabbern ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 16. November 2009 13:55 - 8557 Hits

pfefferkuchenhaus

Dieses Haus ist wirklich etwas ganz besonderes. Dach und Wände sind aus leckerem Lebkuchen und werden von einer dicken Schicht Zuckerguss zusammengehalten. Die Dachziegel sind aus süßen Mandeln und die Fenster sind mit bunten Smarties umrandet. Ja und das ganze Haus ist mit einer himmlischen Schicht aus Puderzucker bestäubt. Ein selbst gebautes Pfefferkuchenhaus ist ein absoluter Hingucker. Und das tolle daran, Dein Nachwuchs kann beim Bauen fleißig mithelfen und das Haus wird nach dem Richtfest genüsslich verspeist. Das Bauen eines Pfefferkuchenhauses ist ein großer Spaß für die ganze Familie und fast ein Muss in der nun anstehenden Adventszeit.

Dabei hast Du die Wahl zwischen „Komplett-Eigenbau“ oder „Bausatz-Bau“.

Beim „Komplett-Eigenbau“ werden alle Teile des Pfefferkuchenhauses selbst gebacken, anschließend zusammengeklebt und das Ganze dann phantasievoll und liebevoll verziert.

Hier ein Pfefferkuchenhaus - Beispielrezept für Dich:  

Du brauchst:
Teig:
  • 200 g Fett
  • 1 Glas Honig
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 20 g Kakao
  • 1 kg Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Pfefferkuchenhaus:
  • Bogen Papier
  • Holzbrett (50 x 50 cm)
  • 5 Pakete Puderzucker
  • 5 Eiweiß
  • Rote Blattgelatine
  • Würfelzucker
  • Diverse Süßigkeiten zum Verzieren zB. Gummibärchen, Smarties etc. 
Zubereitung
Teig:
Fett, Honig, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakao unter Rühren bei Stufe 3 erhitzen und abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Salz und Eier mit der abgekühlten Honigmasse verkneten und eine Stunde ruhen lassen, wenn möglich am besten über Nacht.
Pfefferkuchenhaus:
Aus einem Bogen Papier zunächst ein Schnittmuster machen:
2 x Giebelseiten: 20 cm x 5 cm breit und hoch, für die Dachschrägen 19,5 cm
2 x Seitenteile: 19,5 cm
2 x Dach: 20 x 30
2 x Schornstein: 5 x 6 cm 

Teig ausrollen, Schablonen auflegen und daraus die Formen für das Haus ausschneiden. Die Hausteile auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf der mittleren Schiene bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen.

Türen und Fenster ausschneiden. Die Gebäckteile noch heiß vom Blech lösen und abkühlen lassen.

Um den "Zuckerzement" herzustellen, verrührst Du den Puderzucker mit den 5 Eiweiß.
Die Blattgelatine mit der Zuckermasse auf der Rückseite als Fensterscheiben einkleben. Seitenwände und Giebel als Rohbau mit Zuckermasse auf das Holzbrett kleben. Die Ecken von innen mit Würfelzucker verstärken. Alles über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag Dach und Schornstein aufkleben und wieder trocknen lassen.
Das Pfefferkuchenhaus zum Schluss mit Puderzuckermasse und Süßigkeiten bekleben. Watte als Rauch in den Schornstein stecken. Das Ganze mit Puderzucker als Schnee bestäuben. 
Einfacher, aber ebenfalls schön ist, Du kaufst im Supermarkt ein Pfefferkuchenhaus zum Zusammebauen. Und dann kann der Spaß auch schon beginnen. Zusammen mit dem Nachwuchs wird das Haus zusammengesetzt, dann richtig schön verziert und schließlich genüßt verspeist. 

Adeba wünscht viel Vergnügen! 


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Aktuelle Stromberg Staffel-DVD bereits mit dem Start der aktuellen Staffel erhältlich!

Vorheriger Artikel:

Einfach mal die Seele baumeln lassen

Zufälliger Artikel:

Ein Rückblick auf den Monat August


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden