Kinderspielzeug immer noch schadstoffbelastet

Sie sind hier: Adeba.de > Familie > Neuigkeiten > Kinderspielzeug immer noch ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Neuigkeiten
Erstellung am: 10. December 2009 07:00 - 6516 Hits

kindmitautoEin Puppenhaus, ein Feuerwehrauto, neue Fußballschuhe und für die Lieblingspuppe ein neues Kleid. Weihnachtszeit ist auch Geschenkezeit und der Wunschzettel Deiner Kinder ist lang. Also machst Du Dich auf, um die Spielzeugwünsche Deiner Kinder zu erfüllen. Doch Vorsicht, denn Kinderspielzeug ist immer noch stark schadstoffbelastet. Deshalb heißt es leider auch beim Spielzeug genauer hinschauen und sich vor jedem Kauf informieren.

Foto: Lothar Henke / pixelio.de

Doch Du bekommst Hilfe. Die Experten von Ökotest haben einen Spielzeugtest gemacht. Dabei ist so ziemlich alles unter die Lupe genommen worden, was Kinderherzen höher schlagen lässt und sich auf dem Wunschzettel wiederfindet. Also angefangen von Puppen, über Eisenbahnen bis hin zu Fantrikots des  Lieblingsfussballvereins.

Insgesamt sind 72 Produkte getestet worden. Sie wurden auf ihre Sicherheit, aber eben auch auf mögliche Schadstoffbelastung untersucht worden.  Das Ergebnis ist leider wenig erfreulich. Das Angebot an Spielsachen ist riesig. Aber darunter schadstoffunbelastete Sachen zu finden ist und bleibt eine Herausforderung. Leider. 

So sind weiterhin viele Produkte mit teilweise hohen Schadstoffmengen belastet. Die Tester von Ökotest fanden so unter anderem aromatische Amine. Aromatische Amine finden sich in Textilien und textilen Spielzeugen. Allerdings sind bestimme Arten von Aminen verboten, denn in Tierversuchen haben sie sich als krebserregend erwiesen. 
Ebenfalls nachgewiesen wurden Blei und auch Phthalate, also Weichmacher. 
Darüber hinaus wiesen einige der getesteten Produkte eine mangelhafte kindgerechte Verarbeitung auf.

Beim Kauf von Kinderspielzeug solltest Du grundsätzlich Folgendes beachten
  • Spielzeug aus Vollholz ist in der Regel eine gute Wahl und besonders auch ökoloisch empfehlenswert.
  • Greife besser zu hochwertigen Spielzeugen, und vermeide Billigspielzeug aus Discountern und Co.Lieber weniger Spielzeug, dafür unbedenkliche Produkte wählen. 
  • Mach die Riechprobe – von Spielzeug, das stark riecht, lass besser die Finger, denn das ist meist besonders stark mit Schadstoffen belastet.
  • Produkte aus PVC besser im Regal liegen lassen. 

Die gute Nachricht, es gibt auch Lichtblicke, also Produkte, die die Experten von Ökotest nicht beanstanden mussten. So konnte neun Mal die Note "gut" und sogar zwanzigmal die Note "sehr gut" vergeben werden. 

Welches Spielzeug besser nicht unter dem Weihnachtsbaum landen sollte und die genauen Testergebnisse findest Du auf www.ökotest.de . 


Weiterführender Link:
  Kinderspielzeug kaufen


3 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Mehr Rechte für Väter unehelicher Kinder in Deutschland

Vorheriger Artikel:

Steuerklasse war gestern - ab 2010 Faktorverfahren für Ehepaare möglich

Zufälliger Artikel:

Mehr Geburten in Deutschland


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden