Öko-Test vergibt gute Noten für Babybadezusätze

Sie sind hier: Adeba.de > Familie > Neuigkeiten > Öko-Test vergibt gute Noten ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Neuigkeiten
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 15. January 2010 07:00 - 10309 Hits

babyinwanneFröhlich und ausgelassen plantscht Dein kleiner Schatz in der Badewanne. Begeistert spielt er mit seiner gelben Badeente und lässt sie durch das Schaummeer schwimmen. Und Du sitzt entspannt neben der Badewanne und freust Dich mit Deinem Kind. Ja, so ein Badevergnügen ist ein echter Spaß für alle Beteiligten.

Foto: Dany1705 / pixelio.de

Für Dein Kind möchtest Du aber wirklich nur das Beste und deshalb fragst Du Dich auch, wieviel Pflege braucht die Babyhaut eigentlich? Das Angebot an Babypflegeprodukten ist schier unüberschaubar. Aber was nützen die extra Babybadezusätze überhaupt, müssen die wirklich sein? Mit diesen Fragen haben sich nun auch die Experten von Öko-Test befasst.

Öko-Test hat Babybäder genauer unter die Lupe genommen. Insgesamt sind 24 Babybäder getestet worden und dabei lag das Hauptaugenmerk natürlich auf den Inhaltsstoffen. Im Test sowohl bekannte  Babymarken aus dem Drogerie- bzw. Supermarkt, als auch echte Naturkosmetika. 

Die gute Nachricht vorweg - die Testergebnisse sind durchweg positiv. 

Von den 24 untersuchten Produkten erhielten ganze 20 die Note „sehr gut“. Lediglich vier Produkte bekamen die Note „gut“.

Wie es die vergebenen Prädikate schon vermuten lassen, die Badezusätze sind von ihren Inhaltsstoffen her unbedenklich. In keinem getesteten Produkt konnten halogenorganische Konservierungsstoffe,  allergene Duftstoffe oder polyzyklische Moschus-Verbindungen nachgewiesen werden. All die Stoffe haben in kosmetischen Produkten eigentlich auch nichts verloren, denn sie  gelten als allergieauslösend.  Bei den vier mit „gut“ getesteten Produkten bemängelten die Tester die so genannten PEG/PEG Derivate. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Also, ungetrübter Badespaß für Deinen kleinen Spatz ,egal mit welchem Badezusatz. 

Die kompletten Testergebnisse auf einen Blick gibt es bei Ökotest .

Tipps für ein unbeschwertes Badevergnügen

Weniger ist mehr

Für Deinen kleinen Schatz ist es völlig ausreichend, wenn er zweimal in der Woche ein Bad nimmt. Dabei sollte die Wassertemperatur nicht 38 °C übersteigen und das Badevergnügen max. 10 Minuten dauern.

Sanftes Tupfen, statt kräftiges Rubbeln

Nach dem Bad tupfst Du die Haut Deines Babys sanft trocken. Das ist erstmal angenehmer für das Kind, aber vor allem auch für die Schutzschicht der Haut, die wird auf diese Art nämlich geschont.

Nie allein

Damit das Badevergnügen auch sicher ist, behalte Dein Kind immer im Auge. Auch wenn Dein Kind schon sicher sitzen kannst, solltest Du das Baby nie unbeaufsichtigt lassen. Deshalb stelle Dir am besten vorher schon alle notwendigen Utensilien griffbereit hin.

Am besten, pur

Die gesunde Babyhaut kommt eigentlich sehr gut ohne irgendwelche Badezusätze und sonstige Pflegeprodukte aus. Lediglich gereizte und trockene Haut braucht mehr Pflege. In dem Fall solltest Du zu einer Babycreme greifen. Bekommst Du das Hautproblem so nicht in den Griff, suche unbedingt einen Arzt auf. 

Natürliche Badezusätze

  • Möchtest Du dem Badewasser trotzdem einen Badezusatz verpassen, dann kannst Du das Wasser z.B. mit etwas Olivenöl ergänzen. 
  • Einem wunden Babypo tut ein Bad mit Kamille gut. Dafür nimmst Du 1 EL getrocknete Kamillenblüten, übergießt diese mit einer Tasse kochendem Wasser, lässt das Ganze gut ziehen, gießt es dann durch ein Sieb und gibst es anschließend ins Badewasser.
  • Eine extra Portion für trockene Babyhaut gibt ein Bad, das mit einer Tasse Milch und 1 EL Olivenöl angereichert worden ist. 

 

Weiterführender Link:
  Badespielzeug


1 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Familienrelevante Gesetzesänderungen zum 1. Januar 2010 auf einen Blick

Vorheriger Artikel:

Gift im Spielzeug

Zufälliger Artikel:

„Weihnachten im Schuhkarton“ bringt Kinderaugen zum Leuchten


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden