"Krebs und Kinderwunsch: 100 Fragen und 100 Antworten"

Sie sind hier: Adeba.de > Kinderwunsch > "Krebs und Kinderwunsch: 100 ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Kinderwunsch
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 16. January 2010 07:00 - 12260 Hits

muttermitkindswKrebs – allein das Wort löst Angst aus. Nach Angaben der Krebshilfe erkranken jedes Jahr 436.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs. Betroffen auch viele Frauen. So erkranken zum Beispiel jährlich über 57.000 Frauen an Brustkrebs. 

Foto: Atze Baumann / pixelio.de 

Die Diagnose Krebs ist für jede Frau ein großer Schock und zieht einem erstmal den Boden unter den Füßen weg. Ein Teil der betroffenen Frauen sind dabei noch nicht mal 40 Jahre alt und somit im Alter, wo der Kinderwunsch immer noch ein Thema sein kann. Dank der modernen Medizin sind die Heilungschancen in den letzten Jahren gestiegen und damit auch die Chance für die Frau, nach überstandener Krebserkrankung, Mutter zu werden. Die Diagnose Krebs heißt also nicht zwangsläufig auch, auf Nachwuchs verzichten zu müssen. Das ist für Frauen eine gute und beruhigende Nachricht – gleichzeitig aber mit jeder Menge neuer Fragen verbunden.

Antworten finden Frauen in dem Ratgeber „Krebs und Kinderwunsch – 100 Fragen und 100 Antworten“. Die Broschüre bietet Hilfe und Orientierung und das sowohl für Patientinnen, wie auch für Angehörige. 100 Fragen von Krebspatientinnen sind dafür von Experten nach dem neusten Stand der Wissenschaft beantwortet worden. Angesprochen und erläutert werden dabei Themen wie zum Beispiel Maßnahmen zur Erhaltung der Fruchtbarkeit und die Möglichkeit der künstlichen Befruchtung.
Als extra Service findest Du im Anhang verständliche Erklärungen zu den wichtigsten medizinischen Fachbegriffen, eine Vielzahl von Anschriften und hilfreichen Internetadressen.

Die Broschüre „Krebs und Kinderwunsch: 100 Fragen und 100 Antworten“ ist im akademos Wissenschaftsverlag erschienen und für 4,90 Euro im Buchhandel zu haben.

Übrigens, der Ratgeber ist von der Stiftung Gesundheit geprüft und zertifiziert worden.
Die Stiftung Gesundheit gibt es seit 1996 und sie arbeitet bundesweit. Ziel und Aufgabe der Stiftung Gesundheit ist es u.a. Transparenz im Gesundheitswesen zu fördern und auch ganz praktische Orientierungshilfe zu bieten. So prüft die Stiftung Gesundheit auch Bücher, Broschüren etc. zu Gesundheitsthemen. Geschaut wird, ob der Inhalt dem Kenntnisstand und den praktischen Bedrüfnissen der jeweiligen Zielgruppe entsprechen.

Mehr Informationen und eine Übersicht der bisher geprüften Publikationen findest Du auf der Internetseite der Stiftung Gesundheit.


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Ich will ein Baby!

Vorheriger Artikel:

Wichtige Impfungen bei Kinderwunsch

Zufälliger Artikel:

Ein Baby – der Vorsatz Nr.1 für's neue Jahr


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden