Fahrradhelm ein absolutes Muss

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Sicherheit > Fahrradhelm ein absolutes ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Sicherheit
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 16. March 2010 07:00 - 7492 Hits

fahrradkidSonnenhut, Feuerwehrhelm oder Pudelmütze. Kopfbedeckungen gibt es ja unendlich viele. Für jeden Anlass die Passende sozusagen. Und während die einen einfach nur schick sind, erfüllen andere zusätzlich noch einen besonderen Zweck, bieten zum Beispiel Sicherheit. Und genau den Sinn haben  Fahrradhelme. Ein Fahrradhelm schützt nicht vor dem Unfall selbst, aber er schützt vor weitreichenden gefährlichen Verletzungen. Denn so ein Fahrradhelm dämpft bei jedem Sturz auf den Kopf den Abprall und verhindert oder vermindert die Schwere von Kopfverletzungen. Daher sollte der Fahrradhelm ein absolutes Muss sein, sowohl für kleine, wie auch für große Radfahrer.

Foto: Hanspeter Bolliger / pixelio.de

Doch auf den Straßen sieht es leider anders aus – da zählen Radfahrer mit Helm immer noch zur absoluten Minderheit. Und so sind auch sehr viele Kinder ohne Helm unterwegs.

Ökotest hat sich nun einige Kinderfahrradhelm genauer angeschaut. Und das mit recht guten Ergebnissen. Dabei zeigte sich einmal mehr, ein Fahrradhelm muss nicht teuer sein.

Allerdings bemängelten die Tester bei sechs von zehn Herstellern die Verwendung von Weichmachern in den Polstern. Die drei besten Helme stammen übrigens aus deutscher Produktion und die genauen Testergebnisse  findest Du hier.

Einige wichtige Tipps zum Kauf einer Fahrradhelmes hat adeba.de für Dich kurz zusammengefasst.

Billig ist nicht automatisch schlecht!

Auch günstige Helme weisen in der Regel eine gute Qualität auf und sind gerade bei mehreren Kindern bzw. im Hinblick darauf, dass Kinder ja noch wachsen, eine gute Alternative. Ein gutes Kindermodell bekommst Du daher auch gern ab 15 Euro.

Kauf immer mit Kind!

Zum Kauf muss Dein Kind mit. Gut ist der Helm nämlich immer erst dann, wenn er dem Kind auch gefällt.

Nicht auf Vorrat kaufen

Kaufe einen Helm niemals auf „Zuwachs“, sondern wähle einen passenden Helm. Ist der Helm nämlich zu groß, kann er vom Kopf rutschen.

Kinnriemen

Der Kinnriemen sollte festsitzen, dabei sollte noch ein Finger unter das Kinn  passen, der Riemen sollte nicht drücken und der Verschluss sicher einrasten.

Belüftungsschlitze

Damit es zu keinem Hitzestau unter dem Helm kommt, solltest Du ein Modell mit Belüftungsschlitzen wählen. Verfügt der Helm zusätzlich über einen Netzeinsatz, umso besser, der hält nämlich Insekten von der Kopfhaut fern.

Achte auf das CE- Prüfsiegel

Fahrradhelme müssen die gesetzlichen Sicherheitsstandards erfüllen. Achte deshalb unbedingt auf das CE-Zeichen und den Normhinweis EN 1078.

Umgang mit dem Helm

Ein Fahrradhelm ist kein Spielzeug und deshalb ist ein sorgsamer Umgang angeraten. Hat der Helm seinen Dienst einmal erfüllt, sprich einen richtig schweren Sturz abgedämpft, dann gehört er entsorgt. Schmutz entfernst Du einfach mit Wasser und ohne aggressive Reinungsmittel. Tipps zur Pflege findest Du in der Regel in den Bedienungsanleitungen.

Tipp

  • Geh mit gutem Beispiel voran! Kinder akzeptieren die Regel „ Nie ohne Helm!“ viel eher, wenn Du mit gutem Beispiel vorangehst und ebenfalls einen Fahrradhelm trägst. Und je eher Du Dein Kind an den Helm gewöhnst, desto schneller wird es auch eine Selbstverständlichkeit.
  • Tipps rund um den Fahrradhelm hat der TÜV Süddeutschland für Dich zusammengestellt.
  • Wie der Fahrradhelm richtig angelegt wird, damit er richtig passt und sitzt, kannst Du Dir anschaulich auf der Internetseite der  Verkehrswacht anschauen.

Weiterführender Link:
  Kinderfahrradhelme


keine Bewertung bisher

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Abenteuerspielplatz Wohnung - Vergiftungen im Haushalt

Vorheriger Artikel:

Spiel, Spaß und gute Laune

Zufälliger Artikel:

Tragehilfen - bequem, aber Vorsicht


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden