Das ganz besondere Erinnerungsstück - Babybauchgipsabdruck

Sie sind hier: Adeba.de > Schwangerschaft > Das ganz besondere ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Schwangerschaft
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 21. May 2010 07:00 - 12686 Hits

babybauch_by_Templermeister_pixelio.deDas die Schwangerschaft eine ganz besondere und eigentlich einmalige Zeit ist, das ist klar und auch deshalb möchtest Du alles festhalten. Der positive Schwangerschaftstest, das 1. Ultraschallbild gehören als Erinnerungsstücke genauso dazu, wie Fotos von Deinem wachsenden Bauch. Aber das hat ja irgendwie jeder – Du möchtest es dann doch gern ein wenig ausgefallener und individueller.

Foto: Templermeister / pixelio.de

Wie wäre es also mit einem Gipsabdruck von Deinem schönen  Babybauch?!

Viele Frauen empfinden die körperlichen Veränderungen, trotz der damit verbundenen Mühen, als etwas Schönes und sind stolz auf ihren Körper und den Babybauch. Ein Gipsabdruck vom Babybauch ist da eine Möglichkeit diese besondere Zeit, den Moment einzufangen und festzuhalten für die Zukunft. Mit Gips wird ein Abdruck des Babybauches genommen. Anschließend kann das Ganze gern auch bunt verziert werden und wird so zu einem persönlichen Erinnerungsstück und Kunstwerk.

Wie geht das?

Im Handel gibt es bereits fertige Sets mit denen Du einen Abdruck zu Hause in aller Ruhe abnehmen kannst. Vorteil Du hast alle Materialien, die Du brauchst in ausreichender Anzahl, eine genaue Anleitung und jede Menge Tipps. Übrigens, so ein Set lässt sich auch sehr gut an eine werdende Mama verschenken.

Ansonsten brauchst Du

 
Gipsbinden z.B. aus der Apotheke (ca. 4-6 Rollen 10cmx3m )
Schere
Schüssel oder Eimer mit Wasser
Vaseline
Abdeckplane 2x2 m gibt’s im Baumarkt
Kleiderhaken aus Draht
ev. breiten Pinsel

weiße Farbe
Klarlack
evt. Acrylfarben für die künstllische Gestaltung

Wichtig!
Du musst unbedingt still sitzen,brauchst eine weitere Person zur Hilfe !!! Plant mindestens 45 min ein.

So geht es

  • den Babybauch und auch die umliegende Haut gut mit Vaseline eincremen
  • Gipsbinden in ca. 30 bis 50 cm lange Streifen zuschneiden
  • Schüssel mit lauwarmen Wasser füllen
  • Arbeitsplatz mit Abdeckfolie gut abdecken
  • evt. Heizung anstellen, damit es der Schwangeren nicht kalt wird -aber es kann auch anstrengend sein so lange still zu sitzen, deshalb am besten an einem Tag arbeiten, wo Du Dich wohl fühlst und bei auftauchenden Unwohlsein – Abbrechen !!
  • Gipsbinden in Wasser tauchen, vor dem Auflegen leicht ausdrücken
  • Gipsbinden auf die Haut auflegen, mit Fingern oder feuchtem Pinsel glatt streichen
  • 2 bis 3 Lagen Gipsbinden auflegen, damit das Ganze einigermaßen stabil ist
  • Wichtig, nur oberflächlich (also Brustfalte aussparen und nicht zu weit in den Rücken) arbeiten
  • beim Trocknen wird die Gipsform nun warm und löst sich in der Regel allein vom Körper (wichtig, genau dafür muss die unterliegende Haut vorher  gut eingecremt werden!), beginnt es zu Kribbeln und die Form löst langsam vom Körper, dann kann sie vorsichtig abgenommen werden
  • die Form mindestens über Nacht besser noch einige Tage gut trocknen lassen
  • Ränder zurecht schneiden bzw. glatt schmirgeln und Abdruck weiß grundieren
  • den Kleiderbügel in Form biegen, mit Gipsbinden innen am Abdruck festgipsen, so lässt sich das Kunstwerk später aufhängen
  • anschließend kannst Du den Gipsabdruck zum Beispiel mit Acrylfarbe noch zu einem echten Kunstwerk gestalten, Deiner Phantasie sind da keinerlei Grenzen gesetzt.
  • soll der Abdruck klassisch weiß bleiben, am besten eine Schicht Klarlack drüber geben, damit der Gips keine Feuchtigkeit zieht

Übrigens

Du kannst natürlich auch einen professionellen Gipsabdruck von Deinem Babybauch anfertigen lassen. Im Internet findest Du sicherlich auch Künstler o.ä. in der Nähe, die diesen Service anbieten. Teilweise übernehmen sie alles vom Abdruck bis hin zur Verzierung, teilweise kannst Du aber auch nur den selbst hergestellten Bauchabdruck abgegeben und erhältst ihn gestaltet zurück.

Tipp

Je später Du den Abdruck nimmst, desto schöner bzw. beeindruckender ist er. Deshalb bietet sich die Zeit zwischen der 30. und 40. Schwangerschaftswoche an. Natürlich kannst Du auch die Schwangerschaft mit mehreren Abdrücken „dokumentieren“.

 


1 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Der Mutterleib - das 1. Klassenzimmer im Leben

Vorheriger Artikel:

(K)ein Gläschen in Ehren

Zufälliger Artikel:

Schwangerschaftsmythen - wir bringen Licht ins Dunkel


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden