Nur das Beste für Dein Kind

Sie sind hier: Adeba.de > Familie > Neuigkeiten > Nur das Beste für Dein Kind ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Neuigkeiten
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 04. May 2010 07:00 - 7186 Hits

baby_by_Stephan_N._pixelio.deDas Geschrei ist mal wieder groß. Nein, es ist nicht der Hunger der Dein Baby so herzzerreißend schreien lässt, vielmehr ist es der wunde Po. Knallrot und wund ist er geworden und tut Deinem Kind mächtig weh. Da wird also ordentlich gebrüllt.

Foto: Stephen N. / pixelio.de

Gern würdest Du Deinem Kind diesen Schmerz ersparen. Und Du kannst auch wirklich einiges tun. So ist es zum Beispiel äußerst wichtig, dass regelmäßig die Windel gewechselt wird, Dein Kind also nicht lange in einer dreckigen Windel liegt, außerdem den Po mit warmem Wasser und nicht mit parfümierten Feuchttüchern reinigen und auch ausreichend viel Luft an Babys Po lassen.
Allerdings, Du kannst noch so viel tun, manchmal passiert es trotzdem. Besonders wenn Dein Kind zahnt oder Du während der Stillzeit saures Obst gegessen oder Apfelsaft getrunken hast – dann wird der Po vom Kind schnell mal rot und wund.

In dem Fall greifst Du zur Wundschutzcreme. Die gehört auch zur Grundausstattung in einem Haushalt mit Baby. Wundschutzcremes wirken durch Zinkoxid zum Beispiel entzündungshemmend und Panthenol oder Kamille wirken  heilungsfördernd. Aber was steckt sonst noch drin. Ökotest   hat sich insgesamt 17 Wundschutzcremes ganz genau angeschaut.

Die Ergebnisse sind durchweg erfreulich. Und so  bekamen fast die Hälfte der getesteten Cremes ein „sehr gut“.

Positiv, keine Creme belastet den zarten Babypo mit Konservierungsstoffen. Und die verwendeten Duftstoffe sind in der Regel keine, die sich im Körper anreichern oder besonders allergieauslösend sind. Kritisch merkten die Experten hingegen die Verwendung von Parfüm an. Parfüm hättee in einer Wundschutzcreme nichts verloren und würden den eh schon gereizten Babypo nur zusätzlich belasten.

Das genaue Testergebnis findest Du auf der Internetseite von Ökotest.

Mehr Informationen rund um Babyhaut findest Du hier.


1 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Schufa-Auskunft – ab jetzt einmal im Jahr kostenlos

Vorheriger Artikel:

Reisetipp: Der internationale Allergiepass

Zufälliger Artikel:

Zum Schmunzeln - Warum Schwangere trotz Babybauch nicht umkippen


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden