Das Beste für Dein Kind

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Sicherheit > Das Beste für Dein Kind
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Sicherheit
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 17. June 2010 07:00 - 7260 Hits

kindersitz_by_Kraftprotz_pixelio.deSo eine komplette Kinderausstattung ist mehr als umfangreich. Sie reicht von Windeln, über Schnuller bis hin zum Kinderbett. Und ist Dein Kind mit im Auto unterwegs – dann muss natürlich auch ein Kindersitz her. Kinder sind im Auto besonders gefährdet und schon auf kurzen Strecken bei relativ geringem Tempo kann ein Aufprall tödlich sein. Deshalb ist ein Kindersitz von Anfang an ein Muss.

Foto: Kraftprotz / pixelio.de

Aber wie den richtigen Kindersitz finden und was ist bei der Auswahl und der Benutzung zu beachten? Einmal mehr greifen Dir die Experten von Stiftung Warentest hier hilfreich unter die Arme.

Der Produktfinder Kindersitze ist jetzt aktualisiert worden und bietet Dir nun mehr als 125 verschiedene Kindersitze im Vergleich auf einen Blick. Ganz sicher findest Du so den richtigen Kindersitz für Deinen Nachwuchs.
Übrigens, während Preise, Fotos und die Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen kostenlos sind, müssen die Testurteile bezahlt werden. Aber bereits für 5 Euro kannst Du Dir alles Testurteile für alle 125 getesteten Kindersitze anschauen. Das Geld ist mit Sicherheit gut investiert. Und wo wir schon beim Geld sind. Ein guter und sicherer Kindersitz muss nicht teuer sein. So gibt es gute Modelle bereits für unter 150 Euro.

Die drei wichtigsten Fragen vor dem Kauf eines Kindersitzes sind :

Wie viel wiegt das Kind?

Die Kindersitze werden in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt, so gibt es Kindersitze für Babys, für Kleinkinder (9 bis 18 kg), für kleine und große Kinder von 9 bis 36 kg und für große Kinder von 15 bis 36 kg. Um die optimale Sicherheit zu gewährleisten, solltest Du unbedingt einen für Dein Kind bzw. für das Gewicht Deines Kindes passenden Kindersitz nutzen !!

Wie soll der Kindersitz im Auto befestigt werden?

Grundsätzlich gibt es zweit verschiedene Befestigungsvarianten. Entweder wird der Kindersitz mit dem Autogurt befestigt oder durch eine fest installierte Haltung, das sind die so genannten Isofix-Sitze. Viele neuere Fahrzeuge verfügen bereits über eine Isofix- Halterung.

Was darf der Kindersitz kosten?

Klar, auch der Preis spielt eine Rolle - allerdings solltest Du an der Sicherheit für Dein Kind nicht sparen!

 

Wichtig, vor dem Kauf solltest Du den Kindersitz unbedingt ausprobieren !!

Tipps

Ist der passende Kindersitz gefunden und gekauft, dann kann die Fahrt ja los gehen. Aber Achtung, hier noch einige Tipps zur Sicherheit von Kindern im Auto:

  • Das Kind gehört in den Kindersitz! Egal ob eben mal um die Ecke zum Bäcker oder auf der langen Fahrt in den Urlaub – Dein Kind gehört in einen guten Kindersitz.
  • Der Kindersitz muss passen und optimal auf Dein Kind eingestellt sein. Also den Kindersitz unbedingt der Größe Deines Kindes anpassen und auch Sitzbreite und Kopfstütze individuell einstellen.
  • Den Kindersitz komplett benutzen.
  • Kindersitze mit einer hohen Rückenlehne liegen oft besser am Autositz an, wenn die Autokopfstütze umgedreht oder besser noch entfernt ist.
  • Der Gurt muss richtig sitzen und die Trägergurte des Kindersitzes müssen eng am Körper des Kindes anliegen. Achte unbedingt darauf, dass das Gurtschloss richtig eingerastet ist und das Dein Kind das Gurtschloss nicht selbst wieder öffnet.

Mehr Tipps zum Thema Reisen mit Kind allgemein und schöne Spieltipps für die lange Fahrt in den Urlaub findest Du ebenfalls auf adeba.de.

Übrigens, in Deutschland ist es vom Gesetzgeber vorgeschrieben und damit zwingend, dass : Kinder bis 12 Jahre oder bis zu einer Körpergröße von 1,50m im Auto mit einem Kinderrückhaltesystem geschützt werden. Die Kindersitze müssen altersgerecht sein und prüft sein. So fordert es das Gesetz!

Und hier geht es zum Produktfinder von Stiftung Warentest.

Weiterführender Link:
  Kindersitz kaufen


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Pampers: Rückruf eines Babyplüsch Mobiles

Zufälliger Artikel:

Schulbustest 2009


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden