Das Töpfchen-Gen

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Gesundheit > Das Töpfchen-Gen
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Gesundheit
Dieser Artikel wurde eingestellt von: Silvio Kunze
Erstellung am: 25. August 2006 13:37 - 15006 Hits

Quelle:
http://www.wortundbildverlag-presseservice.de/

TopfNoch ist es nicht gefunden, das „Töpfchen-Gen“, aber irgendetwas muss in uns schlummern, das bestimmt, wann wir von der Windel aufs Töpfchen wechseln. „Kinder werden durchschnittlich mit 28 Monaten tagsüber trocken, nachts mit 33 Monaten“, erklärt die Verhaltensbiologin Dr. Gabriele Haug-Schnabel von der Universität Freiburg im Apothekenmagazin Baby und Familie.

Doch es gibt eine erhebliche Variationsbreite: Selbst bei Fünfjährigen haben 20 Prozent ihre Blase noch nicht völlig unter Kontrolle. Eltern können den Reifungsprozess von Darm und Blase unterstützen, aber nicht herbeiführen. Ohne Geduld und Vertrauen in die Natur geht es also nicht. Deshalb sollten Eltern mit der Sauberkeitserziehung warten, bis das Kind den Zusammenhang zwischen „mal müssen“ und dem Geschäft begriffen hat.


1 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Schwanger werden - Gewusst wann

Vorheriger Artikel:

Schwanger - Sex erlaubt

Zufälliger Artikel:

Harte Landung für fliegende Engel


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden