Die Kassen zahlen eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung für Kinder von 34 bis 36 Monaten

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Gesundheit > Die Kassen zahlen eine ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Gesundheit
Erstellung am: 06. January 2009 13:37 - 7643 Hits

Quelle:
DEUTSCHES GRÜNES KREUZ e.V.

(pgk) Eltern können ihre dreijährigen Kinder zusätzlich auf Kassenkosten vom Kinder- und Jugendarzt untersuchen lassen. Die neue sogenannte U7a-Untersuchung schließt eine Früherkennungslücke zwischen der U7, die für Zweijährige gedacht ist, und der U8, die im Alter von dreieinhalb bis vier Jahren in Anspruch genommen werden kann.

Eine Untersuchung mehr

Die U7a dient unter anderem der möglichst frühzeitigen Erkennung von Sehstörungen und deren Risikofaktoren. Es werden körperliche Untersuchungen durchgeführt, bei denen geprüft wird, ob die Entwicklung altersgemäß ist und ob Auffälligkeiten bestehen (Untersuchungen der Körpermaße, der Haut, der Bauch- und Brustorgane, der Wirbelsäule und von Nase, Mund und Ohren). Der Arzt oder die Ärztin kontrolliert, ob die Schutzimpfungen vollständig sind und ob Über- oder Untergewicht vorliegt. Zudem wird durch Fragen an die Eltern ermittelt, ob gehäuft Infektionen aufgetreten sind, das Sprachverständnis altersgemäß ist oder ob Auffälligkeiten im Verhalten beobachtet wurden, wie zum Beispiel ausgeprägte nächtliche Schlafstörungen.

Bis zur Vollendung ihres fünften Lebensjahrs haben Kinder damit Anspruch auf insgesamt zehn Untersuchungen (U1 bis U9). Die beiden anschließenden Untersuchungen U10 und U11 werden nicht von allen Kassen übernommen. Die nächste „Kassenleistung“, die J1, wird erst wieder mit 12 bis 14 Jahren fällig.

Untersuchung in welchem Alter

  • U1 direkt nach der Geburt
  • U2 3 bis 10 Tage
  • U3 4 bis 6 Wochen
  • U4 3 bis 4 Monate
  • U5 6 Monate
  • U6 12 Monate
  • U7 21 bis 24 Monate
  • U7a 3 Jahre
  • U8 3,5 bis 4 Jahre
  • U9 5 bis 5,5 Jahre
  • U10 7 bis 8 Jahre
  • U11 9 bis 10 Jahre
  • J1 12 bis 14 Jahre
  • J2 16 bis 18 Jahre


Anmerkung zur Tabelle: Die Untersuchungen U10, U11 und J 2 werden nicht von allen Krankenkassen bezahlt. Die anderen sind Kassenleistungen


6 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Harnwegsinfektionen mit viel Flüssigkeit und Wärme vorbeugen

Vorheriger Artikel:

Risiko Übergewicht – Rezepte rechnen mit immer größeren Portionen

Zufälliger Artikel:

WAS SIE SCHON IMMER WISSEN WOLLTEN


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden