Umstandsmode will mit Bedacht ausgewählt werden

Sie sind hier: Adeba.de > Schwangerschaft > Umstandsmode will mit ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Schwangerschaft
Erstellung am: 08. May 2009 08:54 - 5082 Hits

Mode für SchwangereKaum kündigt sich Nachwuchs in einer Familie an, haben die meisten werdenden Mütter schon mit den ersten Problemen zu kämpfen. Nicht nur, dass morgendliche Übelkeit und miese Laune an der Tagesordnung stehen, nein, auch die mit der Schwangerschaft verbundene Gewichtszunahme ist den meisten Mamis ein Dorn im Auge. Was zieh ich nur während der Schwangerschaft an? Das ist eine Frage, die jede Frau in dieser Zeit enorm beschäftigt.

Dabei ist es gar nicht so schwer, schöne und auch preisgünstige Umstandsmode zu bekommen. Eigentlich gestaltet sich die Kleiderwahl einfacher als zu Anfangs vermutet. Die werdende Mami muss sich in der Regel nur an ihrer herkömmlichen Kleidergröße orientieren. Umstandsmode ist so entworfen, dass sie mit dem Körperumfang zunehmen kann. Leider behaftet noch immer ein Irrglaube – dass man von nun an alle Kleidung um zwei oder drei Nummern größer kaufen muss – viele Schwangere. Doch dem ist nicht so.

Umstandskleidung ist von sich aus schon so designt, dass sie zwar die herkömmliche Länge der Ursprungskleidergröße beibehält, nur lediglich an gewissen Stellen – wie Brust und Bauchumfang – mit dem Körper mit wächst. Durch praktische Verstellmöglichkeiten an gewissen Stellen kann die werdende Mutter ganz bequem über mehrere Monate der Schwangerschaft hinweg die Kleidung selbst in der Weite ändern.

Beinahe jedes größere Geschäft, in dem normale Kleidung zu kaufen ist, bietet Umstandsmode im Sortiment an. So ist es natürlich auch bei den zahlreichen Internet-Shops. Hier hat die Kundin den Vorteil, dass die Auswahlmöglichkeiten der verschiedenen Umstandsmoden um ein bedeutendes Stück vielfältiger sind als im Geschäft. Es würde aber sicherlich reichen, ein oder zwei Hosen – so zu sagen eine bequeme für zuhause und eine elegante für besondere Anlässe – sowie zwei oder drei Oberteile anzuschaffen und diese im Laufe der Schwangerschaft miteinander zu kombinieren. Auch Sommerbekleidung oder festliche Kleidung an sich gibt es für Schwangere.

Wer hier auf den kleinen Geldbeutel oder das schmale Bankkonto achten muss, oder einfach nur, wer sparen will, der ist sicher am besten beraten, wenn er/sie sich die Kleidung im Internet kauft, da hier meist Preisersparnisse von bis zu 50 % gegenüber dem Ladenpreis möglich sind. So ist es den werdenden Muttis möglich, gleich mehrere schicke Umstandssachen zu kaufen statt einem oder zwei Teuren.

Sollte also bald Nachwuchs ins Haus stehen, braucht sich keine werdende Mami mehr davor fürchten, irgendwann nicht mehr in ihre Kleidung zu passen. Gerade die Umstandsmode erleichtert eine der Hauptängste und die Eltern können sich getrost und mit viel Spannung auf die Ankunft des neuen Erdenbürgers vorbereiten.


3 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Tipps für 9 schöne Monate

Zufälliger Artikel:

Die Qual der Wahl - auf der Suche nach dem passenden Name für ein Kind


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden