Scheideninfektion durch Hefepilz

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Gesundheit > Scheideninfektion durch ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Gesundheit
Dieser Artikel wurde eingestellt von: AM
Erstellung am: 02. July 2009 11:02 - 14735 Hits

PilzinfektionBei einer Scheidenpilzinfektion (Vaginalpilz) ist die Schleimhaut der Scheide durch Pilze entzündet. Sie tritt besonders häufig während der Schwangerschaft auf. Aber auch andere Faktoren, wie die Behandlung mit Antibiotika oder die Anti-Baby-Pille begünstigen eine Infektion mit einem Scheidenpilz. Alles Wissenswerte über diese Infektion findet Ihr hier im Überblick. Foto: Nicole Müller/ pixelio.de

.

Eine Infektion mit einem Scheidenpilz ist eine alltägliche Erkrankung. Sie gehört zu den häufigsten Infektionen der Geschlechtsorgane bei Frauen: Etwa drei von vier Frauen sind mindestens einmal im Leben von einer Scheidenpilzinfektion (Vaginalmykose). betroffen.  In den meisten Fällen wird sie durch den Hefepilz Candida albicans hervorgerufen. Dieser Hefepilz kann mehr als lästig werden. Doch er lässt sich gut therapieren – und man kann ihm im Alltag vorbeugen.

Der für das bloße Auge unsichtbare Hefepilz ist aber meist ein harmloser Mitbewohner. Solange sich der Pilz nicht zu stark vermehrt, ist dies nicht zu spüren, und es bedarf auch keiner Behandlung. Ist die natürliche Infektabwehrkraft der Vagina jedoch geschwächt, vermehrt sich der Pilz. Eine Entzündung entsteht, es kommt zu Beschwerden am Scheideneingang, in der Scheide und am äußeren Genitalbereich.

Weiterlesen: Die Symptome einer Infektion

Seiten:  [1]   2   3   4   5   6   7    weiter


11 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Wespenstiche vermeiden

Vorheriger Artikel:

Schweinegrippe – eine (tödliche) Gefahr für Schwangere?

Zufälliger Artikel:

Tierisch menschlich: Fuchsbandwurm durch Schmusetier


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden