Pack die Badehose ein

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Sicherheit > Pack die Badehose ein
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Sicherheit
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 30. July 2009 11:59 - 6640 Hits

BadespassDie Sonne lacht und die Temperaturen steigen. Da zieht es klein und groß ans Wasser. Ein Sprung ins kühle Nass ist Erfrischung und Spaß zugleich. Im Sommer ist Baden einfach ein Muss und sorgt besonders bei den Kleinen für viel Freude. Kinder fühlen sich vom Wasser angezogen und lieben es im Wasser zu planschen, ganz egal, ob im Freibad oder im Planschbecken im Garten. Allerdings gehört Ertrinken bei Kindern zu den häufigsten Todesursachen. Damit der Badespaß auch wirklich ein Spaß bleibt und nicht tragisch endet, müsst Ihr als Eltern auf einiges achten. Foto: Lilly Dippold /pixelio.de

Behalte Dein Kind immer im Auge!

Egal, ob Dein Kind im Wasser ist oder am Strand spielt. Egal, ob es Nichtschwimmer oder schon Schwimmer ist. Behalte es unbedingt im Auge! Besonders für Kleinkinder bis 4 Jahren ist Wasser eine Gefahr. Kinder in dem Alter haben noch keine Orientierung im Wasser, so kann selbst ein kleines Planschbecken zur großen Gefahr werden.

Dein Kind muss Schwimmen lernen!

Je früher ein Kind schwimmen lernt, desto besser. Du kannst Deinem Nachwuchs natürlich selber das Schwimmen beibringen, aber zu empfehlen sind spezielle Kurse für Kinder. Schwimmunterricht ist ab ca. 4 Jahren möglich. Dabei verlieren die Kinder einmal die Angst vor dem Wasser und lernen den richtigen Umgang mit dem herrlichen Nass.

Schwimmhilfen bieten keine absolute Sicherheit!

Gleiches gilt auch für Luftmatratzen und aufgeblasenes Wasserspielzeug. Es ist also Vorsicht geboten.

Ein 1. Hilfe Kurs ist sinnvoll und kann Leben retten!

Bist Du mit den Erste Hilfe Maßnahmen, wie z.B. "Wie rette ich ein Kind aus dem Wasser?", "Was sind die ersten Rettungsmaßen?" und "Wie geht die Mund-zu-Mund Beatmung?" vertraut, dann kannst Du im Ernstfall schnell handeln und helfen, Deinem oder einem anderen Kind.

Wichtig ist auch ...

Kinder sollten weder mit vollem Magen noch überhitzt ins Wasser gehen. Das kann schnell zu Kreislaufproblemen führen. Sobald Dein Nachwuchs friert muss er raus aus dem Wasser. Nach dem Baden gilt, raus aus den nassen Sachen und unbedingt gut abtrocknen. Das Rumlaufen in feuchten Badesachen ist gefährlich, schnell kühlt der Körper aus und eine Erkältung droht. Ganz wichtig auch an den Sonnenschutz denken. Also, den ganzen Körper gut eincremen und dann zusätzlich mit T-Shirt und Sonnenhut schützen. Im Schwimm- bzw. Freibad sollte sich Dein Kind nicht in der Nähe von Sprungtürmen aufhalten, dort ist es oftmals am gefährlichsten.


So wird der Ausflug an den Strand für die ganze Familie ein schöner und vor allem sicherer Badespaß.


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Todesfalle Spielplatz

Vorheriger Artikel:

Abenteuerspielplatz Wohnung - Vergiftungen im Haushalt

Zufälliger Artikel:

ADAC und Stiftung Warentest: Kindersitze im Test 2009


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden