Elternkurse zur Medienerziehung

Sie sind hier: Adeba.de > Familie > Neuigkeiten > Elternkurse zur ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Neuigkeiten
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 31. August 2009 10:10 - 7851 Hits

computerkidE-Mail, World Wide Web, Blue-ray, Online und MP3. Für Euch als Eltern und darüber hinaus für viele andere Erwachsene sind das teilweise immer noch Fremdworte – für Euren Nachwuchs ist all das Alltag und gehört zum normalen Sprachgebrauch dazu. Neue Medien haben längst Einzug in den Alltag und vor allem auch ins Kinderzimmer gehalten. Nachrichten werden getwittert oder geskypt und statt Räuber und Gendarmen im Wald, spielt Euer Nachwuchs nun diverse Spiele am heimischen PC. Ja, die Zeiten haben sich geändert.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Damit Ihr als Eltern nicht nur einfach mitreden könnt, sondern vielmehr Euren Nachwuchs im Blick habt und ihm einen sicheren Umgang mit den neuen Medien vermitteln könnt –  bekommt Ihr jetzt Unterstützung. Und zwar unter anderem vom Deutschen Kinderschutzbund. Mit dem Projekt „Wege durch den Mediendschungel – Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten“ möchte der Deutschen Kinderschutzbund Eltern, Erzieher und andere pädagogische Kräfte unterstützen. Das Projekt ist in Zusammenarbeit zum Beispiel mit der EU-Initivative klicksafe, dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und dem Informationszentrum Mobilfunk entwickelt worden. Im Rahmen dieses Projektes gibt es für Interessierte spezielle Medienkurse.

Das heißt, Ihr als Eltern werdet in Eurer Medienerziehung begleitet und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Medien angeregt. Damit Ihr genau diesen verantwortungsvollen Umgang mit den Medien Eurem Nachwuchs Vorleben und damit gezielt weitergeben könnt.

Inhalte und Ziele der Kurse sind :

  • Vermittlung und Erweiterung von Wissen über Medien, dabei stehen vor allem die neuen Medien und die damit verbundenen Gefahren im Vordergrund 
  • kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Nutzung von Medien 
  • ein intensiver Erfahrungsaustausch mit anderen Kursteilnehmern 
  • Unterstützung bei der Entscheidung für eine altersgerechte Mediennutzung 
  • Tipps für einen sinnvollen und sicheren Umgang mit den Medien 
  •  Lösungen für Konfliktsituationen.

Der Medienkurs umfasst insgesamt vier Einheiten, die jeweils 2 bis 2,5 Stunden lang sind. Schwerpunkte bilden dabei die Medien Fernsehen, Internet, Handy und Pc-bzw. Onlinespiele. Ihr als Eltern erhaltet Einblick und Informationen über aktuelle Trends und Entwicklungen, die Nutzung der Medien durch Kinder bzw. Jugendliche sowie konkrete medienerzieherische Maßnahmen. Im Rahmen der Kurse werden dann ganz konkret Fragen rund um ein spezielles Medium umfassend beantwortet. So kann es sich beim Thema Handy dann konkret um so Fragen wie,

  • Was sind die Funktionen eines Handys?, 
  • Welche Hinweise und Ratschläge gibt es für die Nutzungsweise von Kindern und Jugendlichen? 
  • Was ist Happy Slapping ? oder 
  • Wie wird das Handy zur gefährlichen Kostenfalle? drehen. 
Der komplette Medienkurs kostet pro Teilnehmer ca. 30 Euro. Die Medienkurse werden vom Deutschen Kinderschutzbund im Rahmen des Projektes „Wege durch den Mediendschungel“ angeboten, und zwar in Kooperation mit regionalen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in ganz Deutschland. Mehr Informationen und aktuelle Termine in Eurer Nähe  findet Ihr im Internet.


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Die Geburt in 140 Zeichen

Vorheriger Artikel:

Marsch für das Leben - Gegen die Abtreibung

Zufälliger Artikel:

Neues ADHS Infoportal gestartet


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden