Marsch für das Leben - Gegen die Abtreibung

Sie sind hier: Adeba.de > Familie > Neuigkeiten > Marsch für das Leben - ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Neuigkeiten
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 07. September 2009 14:12 - 7714 Hits

kreuzeUnsere Lebenszeit ist begrenzt. Sie beginnt mit der Zeugung und endet mit dem Tod. Wir alle wissen das, doch das Thema Tod ist immer noch ein Tabuthema und das ganz unabhängig vom Zeitpunkt, zu dem der Tod eintritt. So ist auch das Thema Abtreibung ein Tabuthema. Über den Tod von Tausenden von ungeborenen Kindern wird in der Gesellschaft nicht gesprochen und auch über die Frauen wird nicht gesprochen und wenn, dann werden sie oft verurteilt.      

Foto: Wolfgang Jürgens / pixelio.de

Abtreibung
Am 26. September 2009 findet in  Berlin der "Marsch für das Leben" statt. Damit wird das Thema "Abtreibung" in die Öffentlichkeit gebracht. Adeba.de hat vorab einige Informationen für Dich.  

Was ist Abtreibung? 

Abtreibung (Schwangerschaftsabbruch) ist das Entfernen oder Herbeiführen der Ausstoßung des Embryos aus der Gebärmutter.

In Deutschland ist die rechtliche Situation die, dass ein Schwangerschaftsabbruch nach § 218 StGB rechtswidrig ist. Nach § 218 a StGB ist der Abbruch jedoch in bestimmten Fällen straffrei möglich. Der Schwangerschaftsabbruch ist zum Beispiel straffrei, wenn

  • die Schwangere den Abbruch wünscht und nachweisen kann, dass sie an einer Schwangerschaftskonfliktberatung teilgenommen hat. In dem Fall ist der Abbruch innerhalb der ersten zwölf Wochen nach der Befruchtung zulässig. 
  • die Schwangerschaft Folge einer Vergewaltigung ist bzw. 
  • eine Gefahr für das Leben oder die körperliche oder seelische Gesundheit der Schwangeren besteht.

 In jedem Fall darf der Abbruch nur mit Einwilligung der Schwangeren und nur von einem Arzt durchgeführt werden.

Abtreibung ist ein heißes Thema und eines, was sich auch nicht eben mal nebenbei diskutieren lässt. Ein Blick auf die Zahlen lässt erschrecken. Im Jahr 2008 gab es in Deutschland mehr als 114.000 Abtreibungen. Zum Vergleich die mittelfränkische Stadt Fürth hat ca. 114.000 Einwohner. 114.000 Kinder die nicht geboren worden sind und deren Leben vorbei war, noch ehe es recht begann. Und genau so viele Frauen, die mit dieser Entscheidung ein Leben lang leben müssen. Ein Schwangerschaftsabbruch ist für viele Frauen alles andere als eine leichte Entscheidung und in jedem Fall eine schmerzliche Erfahrung. Nach einer Abtreibung leiden die Frauen unter Traurigkeit, Reue und Schuldgefühlen – verstärkt auch durch die Stigmatisierung durch die Gesellschaft. 114.000 Schicksale und ganz individuelle Geschichten.

 "Marsch für das Leben"

Abtreibung ist kein leichtes Thema, aber es darf kein Tabuthema sein bzw. bleiben. Auch aus diesem Grund findet einmal im Jahr der „Marsch für das Leben“ statt. In diesem Jahr findet der „Marsch für das Leben“ am 26. September in Berlin statt. Veranstaltet wird der Marsch vom Bundesverband Lebensrecht e.V.. In einem Schweigemarsch werden die Teilnehmer durch die Bundeshauptstadt ziehen. Dabei werden von den Teilnehmern 1000 große weiße Kreuze getragen, die stehen symbolisch für die ca. 1000 Abtreibungen, die jeden Arbeitstag in Deutschland durchgeführt werden. Die Demonstration beginnt mit einer Kundgebung am Neptunbrunnen an der Marienkirche im Stadtteil Mitte und endet mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der St. Hedwigs-Kathedrale. Mit dem Marsch soll für das Thema Abtreibung Aufmerksamkeit in den Medien, der Politik und der Öffentlichkeit erreicht werden. Damit das Tabuthema eben kein Tabuthema mehr bleibt.

Im letzten Jahr haben sich gut 1000 Menschen am „Marsch für das Leben“ beteiligt. 

Abtreibung - Wie stehst Du dazu?

Generell - Nie
Nur Extremfälle (Vergewaltigung, Leben der Mutter in Gefahr, etc.)
Nur Extremfälle und Behinderung des Kindes
nur mit Beratungsschein (derzeitige Gesetzeslage)
Keine Einschränkung. Recht der Frau auf eigenen Körper.
 
133 Stimme(n) bisher.
0 Kommentar(e).
Ergebnis anzeigen
Alle Umfragen anzeigen

Weiterführender Link:
  Marsch für das Leben


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Elternkurse zur Medienerziehung

Vorheriger Artikel:

„Weihnachten im Schuhkarton“ bringt Kinderaugen zum Leuchten

Zufälliger Artikel:

Mose - Geschichte im Kino


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden