Damit kleine Prinzen und Prinzessinnen traumhaft schlafen - die richtige Kindermatratze

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Damit kleine Prinzen und ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 21. September 2009 10:59 - 10084 Hits

schlafendeskindDas Märchen „Prinzessin auf der Erbse“ kennen wir alle. Es stammt aus der Feder des bekannten dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen. Trotz zwanzig Matratzen und zwanzig Eiderdaundecken spürt die echte Prinzessin die winzige Erbse und wird von der Erbse um den Schlaf gebracht. Ja, manchmal braucht es nur eine winzige Kleinigkeit, die uns den Schlaf raubt. Dabei ist Schlaf enorm wichtig – und das in jedem Alter. Auch Kinder brauchen ihren Schlaf und wichtig dafür ist ein optimaler Schlafplatz und dass heißt eben auch - die richtige Matratze.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Adeba.de hat sich informiert und gibt Euch ein paar Tipps, worauf Ihr dabei achten müsst.

Material

Im Angebot ist eine ganze Menge und alles was es für Euch Große gibt, gibt es eigentlich auch für die Kleinen. Also angefangen von Schaumstoff, über Latex und Federkern bis zu latexierten Kokosfasern. Erwachsene bevorzugen da gern die Federkernvariante, weil gut für die Wirbelsäule. Die Wirbelsäule Deines Nachwuchses ist noch gerade und Kinder schlafen auch gern weich – also wird oftmals zu Schaumstoff gegriffen. Das ist auch okay, wichtig nur, der Schaumstoff sollte nicht zu weich sein. Empfehlenswert ist grundsätzlich eine mittelharte Matratze. Im Grunde bieten die meisten Kindermatratzen ordentliche Liegeeigenschaften.

Achtet vor allem darauf, dass die Matratze schadstoffarm ist. Besonders Kinder sind empfindlich und sollten Schadstoffen auf gar keinen Fall ausgesetzt werden. Hilfe bietet hierbei zum Beispiel Öko Test. Die Tester haben sich einige Baby- und Kindermatratzen genauer angeschaut. Die  Testergebnisse findet Ihr auf der Öko Test Seite.

Wo kaufen?

Baby- und Kindermatratzen bekommt Ihr in Fach- und Möbelschäften, aber natürlich auch im Internet. Vom Kauf von gebrauchten Matratzen ist eher abzuraten, auch wenn es vielleicht günstiger erscheint – solltet Ihr an dem Punkt besser nicht sparen.

Passform

Die Matratze muss passend fürs Kinderbett sein. Also, vorher ausmessen und dann Einkaufen gehen. Eine zu kleine Matratze birgt die Gefahr, dass die Kleinen sich Hände oder Füße oder gar den Kopf einklemmen. Einige Hersteller verpassen ihren Modellen zur Sicherheit eine Trittkante, damit wird der Außenrand der Matratze zusätzlich verstärkt.

Tipp:

Wichtig ist, dass Dein Kind auf der Matratze sowohl nach oben wie nach unten mindestens zehn Zentimeter Platz hat.

Preis

Eine gute Baby- bzw. Kindermatratze gibt es bereits für unter 100 Euro.

Weitere Tipps

  • Nach dem Kauf die Matratze unbedingt noch mindestens einen Tag, besser einige Tage gut auslüften lassen. 
  • Eine extra Auflage ist eher nicht ratsam, denn sie verhindert den wichtigen Austausch von Feuchtigkeit und Luft. Ausnahme bei Allergikern. Eine gute Kindermatratze verfügt bereits über einen wasserabweisenden Bezug. Wollt Ihr die Matratze dennoch zusätzlich schützen, dann lieber eine doppelt gelegte Molton-Auflage zwischen Lacken und Matratze legen. 
  • Die Lebensdauer einer Matratze liegt bei ca. fünf Jahren. 

Deinem kleinen Schatz soll es an nichts fehlen und es soll ihm rundum gut gehen. Deshalb, egal welchen Kauf Ihr plant – Kinderbett, Spielzeug, Laufrad oder später das Kinderrad – informiert Euch vorab umfassend. Und achtet besonders auf Qualität, das heißt auf Gütesiegel und Zertifkat, auch wenn sich das unter Umständen im Preis niederschlägt - solltet Ihr bei Eurem Kind nicht sparen.

Tipp:

Auch  Stiftung Warentest hat Baby- und Kindermatratzen unter die Lupe genommen.

Weiterführender Link:
  Kindermatratzen


1 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Ein Rückblick auf den Monat August

Vorheriger Artikel:

Die Insel der Träume - das Kinderbett

Zufälliger Artikel:

Schenke Blut, spende Leben


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden