Geschenke einpacken - so geht's

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Geschenke einpacken - so ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 17. December 2009 07:00 - 9176 Hits

paketschlichtLeicht war es nicht, aber nun hast Du alle  Weihnachtsgeschenke zusammen. Jetzt kannst Du also endlich aufatmen. Das heißt, noch nicht ganz. Schließlich sollen die Geschenke noch liebevoll und kreativ verpackt werden, damit sie unter dem Weihnachtsbaum ein echter Hingucker sind. Wie Du Geschenke ohne viel Aufwand und Kunstfertigkeit einpackst, da hat adeba.de einige Tipps für Dich. 

Foto:  Rainer Sturm / pixelio.de 

Einige Tipps vorweg

  • Geschenkpapier immer großzügig bemessen. Abschneiden oder einklappen kannst Du immer noch, aber ankleben geht oft nicht bzw. sieht nicht nett aus.
  • Statt Geschenkpapier lassen sich auch ausgefallene Materialien gut verwenden, z.B. Zeitschriftenseiten, Schuhkartons, Blechdosen etc.
  • Nimmst Du den Einpackservice im Geschäft in Anspruch – dann schau vorher auf das Papier, da sollte nicht unbedingt der Name des jeweiligen Geschäfts in großen Lettern drauf prangern. 
  • Vor dem Einpacken unbedingt das Preisschild entfernen!
  • Geschenkanhänger lassen sich leicht aus farbigem Bastelpapier bzw. alten Weihnachtskarten basteln 

Du brauchst

  • Schere
  • Klebestift
  • durchsichtiges Klebeband
  • Geschenkpapier oder ähnliches
  • Geschenkbänder – und schleifen
  • eventuell Füllmaterial/Polsterung
  • Stifte

zur Deko 

  • Weihnachtsaufkleber 
  • Geschenkanhänger
  • kleine Süßigkeiten
  • Tannenzweige
  • Strohsterne
  • getrocknete Apfel-, Zitronen oder Orangenschreiben ( entweder auf der Heizung trocknen oder mindestens drei Stunden bei 50 Grad im Backofen) 

Variante Schuhkarton 

einen Schuhkarton bzw. anderen Karton oder eine Schachtel einfach mit Geschenkpapier oder buntem Tonpapier bekleben, Geschenk rein und fertig! Einwenig aufwendiger ist die Variante, den Schuhkarton mit Serviettentechnik zu gestalten. 
Wer nicht gern bastelt, für den gibt es natürlich auch die fertige Variante eines Geschenkkartons zum Kaufen. 

Geld Geschenk

Geld verschenken ist keine so furchtbar schlechte Idee – schließlich ist es in vielen Fällen am sinnvollsten, dem Beschenkten selber zu überlassen womit er sich beglückt.
Das Geld kannst Du z.B. in einem Sparschwein verschenken. 
Oder Du öffnest ganz vorsichtig ein Überraschungsei, teilst das Schokoei ganz vorsicht an der Nahtstelle und  dann ersetzt Du das Spielzeug durch Geld Nun alles wieder vorsichtig zusammensetzen. 

Variante buntes Zeitungspapier bzw. Zeitschriftenseiten

Die Hochglanzmagazine erfreuen uns ja oft mit endlosen Werbestrecken im Heft – warum sich die teilweise tollen Bilder nicht zu Nutze machen und damit ein Geschenk einpacken. Eine schöne und vor allem originelle Idee. 

Tipp 

Am besten schon im Vorfeld originelle Seiten sammeln und eventuell mit der Verpackung einen versteckten Hinweis auf das verpackte Geschenk geben, also ein Kochbuch z.B. in Kochrezepten einpacken.

CD's, DVD's oder einen Gutschein verschenken

Eine nette Idee ist der selbstgefalteter Briefumschlag.

Dafür brauchst Du außer einer Schere und Klebstoff entweder Geschenkpapier, Tonpapier oder eine interessante Zeitschriftenseite. 
  • Schneide aus dem Papier ein Quadrat von z.B. ca. 20 x 20, das zugeschnittene Papier umdrehen bzw. auf die Rückseite legen (bunte Seite zeigt von Dir weg).
  • Jetzt falte sowohl eine senkrechte, wie auch waagerechte Mittellinie (Du hast nun den Mittelpunkt des Papiers ). Das Papierquadrat nun wieder auseinanderfalten.
  • Jetzt die Ecken zum Mittelpunkt hinfalten (wobei Du eine die untere Ecke ein Stück über den Mittelpunkt hinaus faltest). Zum Schluß klebst Du die Ränder an den Seitenteilen fest und fertig. 

Individuelles Geschenkpapier 

Der Handel bietet Dir wirklich eine schier unendliche Auswahl an Geschenkpapier an. Aber, wenn Du es einwenig persönlicher magst, auch das geht natürlich. 

Dank der modernen Technik, kannst Du Geschenkpapier auch selber drucken. Im Internet findest Du da Anleitungen, aber auch bereits komplette Geschenkpapiervorlagen zum Ausdrucken. 

Aber Du kannst blanco Papier auch mit Kartoffeldruck oder Stiften bzw. Malfarben ganz individuell gestalten. Das ist auch eine schöne Beschäftigung für Deine Kinder. 

Geschenktüten

Geschenktüten erfreuen sich wachsender Beliebtheit – ruckzuck ist ein Geschenk nett verpackt und so eine Tüte kannst Du ja wiederverwenden. Du kannst dafür z.B. Papiertaschen/-tüten verwenden, die es zu kaufen gibt bzw. die Tüten, die Du in Boutiquen oder in Supermärkten bekommst. Einfach das Logo vom Supermarkt überleben bzw. die Tüte mit Bändern oder ähnlichem aufpeppen. Mit einem silbernen oder goldenen Stift jetzt noch die Strophe eines Weihnachtsliedes oder den Weihnachtsgruß auf die Tüte geschrieben und fertig ist eine ganz kreatives und persönliches Geschenk.

Adeba.de wünscht viel Freude beim Geschenke verpacken !

Weiterführender Link:
  Geschenkpapier kaufen


7 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Kampf dem Babyspeck

Vorheriger Artikel:

So feiert die Welt Weihnachten

Zufälliger Artikel:

Kleine Wasserkunde


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden