Sicher im Urlaub

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Sicher im Urlaub
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Erstellung am: 24. June 2010 07:00 - 8987 Hits

kinder_by_fws_pixelio.deDie Steckdosen sind mit Kindersicherungen ausgestattet, an der Treppe gibt es Treppengitter und alle Putzmittel hast Du in einem abgeschlossenen Schrank. Eure Wohnung, die ist bombensicher, das heißt kindersicher. Deinem kleinen Liebling soll nichts passieren. Mit recht einfachen Maßnahmen habt Ihr so Haus und Garten für den Nachwuchs sicher gemacht.

Foto: fws / pixelio.de

So ist das Leben in den eigenen vier Wänden sicher und auch entspannter. Sicher und entspannt soll nun auch der Urlaub sein. Aber die Ferienwohnung ist eben nicht die eigene Wohnung und somit heißt es die Sicherheit für das Kind erst noch herstellen. Was Du dabei beachten musst, liest Du hier.

Willst Du auf Nummer sicher gehen, dann packe einiges am besten vorsichtshalber ein, also Ecken- und Kantenschutz, Steckdosensicherungen etc. Auch den Hochstuhl solltest Du besser von zu Hause mitnehmen, dann bist Du auf der sicheren Seite. Hochstühle vor Ort sind oft in der „an den Tisch zu klemmen“ Variante vorhanden und das ist nicht wirklich sicher.

Bereits vor bzw. bei der der Buchung von Ferienwohnung oder Ferienhaus lohnt es sich auf folgende Punkte zu achten:

  • Liegen Haus bzw. Wohnung ruhig oder an einer viel befahrenen Straße?
  • Gibt es einen Pool, wenn ja ist er bewacht?
  • Wie ist der Strand, ist er bewacht, ist er flach oder steil?
  • Die Wohnung bzw. das Haus – ist ausreichend Platz für alle Mitreisenden, so das sich auch ein Schlechtwetter-Tag problemlos meistern lässt?
  • Gibt es mehrere Etagen, wenn ja, sind Treppenschutzgitter vorhanden?
  • Ist ein Kinderbett vorhanden?

Am Besten fragst Du auch bei der Buchung nach, wie kindgerecht das Objekt ausgestattet ist. So kannst Du vorab genau planen, was musst Du mitbringen und was ist vor Ort bereits vorhanden.


Nach Ankunft empfiehlt sich deshalb ein 1. Sicherheitscheck – als ein Rundgang durch die Wohnung mit Blick auf alle potentiellen Gefahrenquelle. Achten solltest Du da z.B. auf:

  • Scharfe Ecke und Kanten (Tische, Schränke, Fensterbänke, Heizkörper etc.) besser entschärfen, das geht beispielsweise mit Decken, Handtüchern oder mit vorsichtshalber mitgebrachten Ecken-und Kantenschutz.
  • Gibt es ein Hochbett, dann prüfe und kontrolliere die Leiter.
  • Steckdosen am besten mit mitgebrachten Steckdosensicherungen absichern.
  • Kisten oder Truhen am besten gut verschließen oder wegräumen.
  • Treppen sichern, zB mit einem Treppengitter oder ähnlichem.
  • Giftige oder stachelige Pflanzen außer Reichweite vom Kind deponieren.
  • Chemikalien, Ameisenköder, Fliegenbänder, Spül-und Putzmittel unbedingt so lagern, dass Dein Kind nicht rankommt.
  • Einen vorhandenen Balkon am besten von Möbeln befreien – darauf könnte Dein Kind gefährliche „Klettertouren“ unternehmen.
  • In der Küche kann es ratsam sein, wenn kein Herdgitter vorhanden, nur auf den hinteren Platten zu kochen


Das Faltblatt "Ferienwohnungen und Ferienhäuser - Familienurlaub sicher"  kannst Du Dir  kostenlos herunterladen.

Weiterführender Link:
  Produkte zum Thema Kindersicherheit


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

1. Hilfe bei Sonnenbrand

Vorheriger Artikel:

Baby tanzt Samba

Zufälliger Artikel:

Spaß im Schnee für klein und groß


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden