Die meisten Babys wiegen zwischen 3 000 und 3 500 Gramm

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Die meisten Babys wiegen ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Dieser Artikel wurde eingestellt von: Silvio Kunze
Erstellung am: 21. August 2006 13:37 - 7459 Hits

Quelle:
onpra.de

WIESBADEN - Die meisten Kinder, die in Deutschland zur Welt kommen, wiegen bei ihrer Geburt zwischen 3 000 und 3 500 Gramm. Auswertungen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass im Jahr 2004 rund 37% der Lebendgeborenen dieses Gewicht hatten. Zwischen 3 500 und 4 000 Gramm wogen circa 30% der Neugeborenen. Ähnlich waren die Verhältnisse auch schon zehn Jahre zuvor gewesen.

Zwischen 1994 und 2004 sind jedoch die Zahl und auch der Anteil der Kinder mit sehr geringem Geburtsgewicht gestiegen. 1994 wogen 2 755 der damals insgesamt 769 603 Lebendgeborenen weniger als 1 000 Gramm, das waren 0,36%. 2004 hatten 3 509 lebend zur Welt gekommene Kinder ein Gewicht von unter 1 000 Gramm, das entsprach 0,5% der 2004 insgesamt 705 622 Lebendgeborenen.


3 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Kinder fit für Computer und Internet machen

Vorheriger Artikel:

Neues Tagesmütternetz hilft Eltern im Studium

Zufälliger Artikel:

Baby tanzt Samba


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden