Kein Grund zur Panik - Pipi in der Matratze

Sie sind hier: Adeba.de > Adeba Magazin > Kein Grund zur Panik - Pipi ...
 

  Weiterempfehlen Weiterempfehlen
Kategorie: Adeba Magazin
Dieser Artikel wurde eingestellt von: jb
Erstellung am: 23. September 2009 09:40 - 10307 Hits

schlafender_lockenkopfSchlafen, Ruhen, Lesen, Träumen– geht alles im Bett. Und auch Essen ist eigentlich gar kein Problem im Bett – wenn es da nicht die unangenehmen Krümel gäbe. Aber gut, die Brötchenkrümel lassen sich schnell und problemlos entfernen. Schwieriger sieht es da schon mit anderen Dingen aus. Und als Eltern von Kleinkindern wisst Ihr, was da so im Bett alles passieren kann. Zum Beispiel, wenn Dein Schatz schon „groß“ ist und nicht mehr mit Windel schlafen möchte. Und in der Nacht … da wird der notwendige Gang zur Toilette dann verpasst, verschlafen und huch – das Bett ist nass.

Foto: mamamawu/ pixelio.de

Wie Ihr Euch bzw. auch das Bett Eures Kindes für so ein „Malheur“ vorbereitet, da hat Adeba.de einige Tipps.

Zeig Verständnis

Egal, wie verärgert Du bist – sei verständnisvoll und reagiere mit Geduld und Zuwendung, ganz besonders in diesem Moment braucht Dein Kind positive Zuwendung. Die Geschichte ist für Dein Kind schon unangenehm und peinlich genug.

Bettwäsche

Am besten ist Bettwäsche aus Baumwolle, Mikrofaser trocknet zwar schneller, ist aber für ein Kinderbett nicht wirklich geeignet. Die Füllung des Bettes (die Decke also), die kann ruhig synthetisch sein.

Tipp:

In der kritischen Zeit hab einen Satz frische Bettwäsche am besten immer gleich griffbereit am Bett Deines Kindes liegen. So kannst Du bei Bedarf schnell das Bettzeug wechseln.

Extra Auflage ja/nein

In der Regel sind Kindermatratzen bereits mit einem wasserabweisenden Bezug versehen. Deshalb solltet Ihr eigentlich auf Gummiauflagen oder Schutzbezüge aus Kunststoff verzichten, denn sie verhindern den wichtigen Austausch von Feuchtigkeit und Luft. In der kritischen Zeit ist jedoch eine extra Auflage nicht nur empfehlenswert, sondern oft auch angebracht. Mit Kautschuk oder ähnlichem gummierte kleine Baumwollunterlagen saugen den Urin auf und lassen ihn nicht zur Matratze durch. Um trotzdem für ein angenehmes Schlafen und Wohlbefinden im Bett zu sorgen, kannst Du zwischen Bettlacken und Unterlage noch eine doppelt gelegte Molton Auflage legen.

Alles, also Auflage, Bettwäsche und Decke dann am besten bei 60°C waschen. Zur Sicherheit hab noch ein Ersatz-Set an Auflage und Decke parat.

Tipps gegen Flecken und Geruch

Kommt doch mal Urin durch bis auf die Matratze, dann helfen gegen unangenehme Gerüche bzw. Flecken folgende Tipps:

  • Ist der Urin noch frisch, am besten den Urin mit einem Handtuch soweit möglich aufsaugen, anschließend kannst Du die Matratze (je nach Material!) mit warmen Wasser und Spülmittel behandeln, danach gut trocknen lassen und vor allem gut auslüften. 
  • Essigwasser ist ebenfalls eine gute Variante zum Auswaschen des Urinfleckes. 
  • Im Handel gibt es eine Vielzahl von "Geruchsneutralisationssprays", auch die  können Abhilfe schaffen. 
  • Ein natürlicher Geruchsaufnehmer ist Natron, großzügig auf die Stelle geben, einwirken lassen und später Ausbürsten. Anschließend mit Essigwasser nachbehandeln. 
  • Ähnliche wirksam ist auch Speisesalz, den frischen Fleck großzügig mit Salz bestreuen, einwirken lassen und schließlich absaugen. Und auch hier nochmal mit Essigwasser nachbehandeln. 
  • Die Matratze nach dem Säubern am besten wenden, so kann sie durch den Lattenrost trocknen und auslüften. Ist Euer Kind dann auch nachts „trocken“ empfiehlt sich unter Umständen der Kauf einer neuen Matratze .


2 Bewertung(en)

 Bewertungen sind nur für Registrierte User erlaubt
Hier Anmelden
 

Nächster Artikel:

Die Insel der Träume - das Kinderbett

Vorheriger Artikel:

Schlaf, Kindlein, schlaf!

Zufälliger Artikel:

Das Sparschwein hat ausgedient - Tagesgeld ist die Geldanlage für Familien


story_comment.gif Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden